Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2021, 12:02   #2
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.029

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von baldX9 Beitrag anzeigen
Es entstand die Überlegung, den X abzumelden, unterzustellen und immer mal wieder rauszuholen und in zehn Jahren einen netten Oldtimer zu haben.

Dafür spräche, dass der Wagen langlebig gebaut ist, derzeit rostfrei ist und bis auf ein paar Kleinigkeiten durchrepariert. Zusätzlich fährt der Wagen klaglos mit der 2010 verbauten BRC.
Ich denke schon, dass dies eine gute Lösung wäre!
Denn zum einen ist das bewegen zwischendurch wichtig, aber durch die geringe Verwendung (idealerweise bei guter Witterung) wird er dir noch lange erhalten bleiben!

Wenn dir der Xedos ans Herz gewachsen ist, du ihn aber jetzt nicht praktikabel verwenden kannst sehe ich das als optimale Lösung.
Allerdings setzt das eine optimale Konservierung des Wagens vorraus!


Zitat:
Zitat von baldX9 Beitrag anzeigen
Dagegen spricht, dass Vorderachse und Abgasanlage noch die ersten sind und Ersatz teuer, falls verfügbar, wird. Vlt. kaufe ich den jetzt gleich dazu. Weiterhin ist der Lack zwar funktionell, aber optisch eher eine drei.

Vorderachse
Was meinst du konkret damit? Das ist kein deutsches Premium-Produkt, bei dem die ganze Achse ab x km oder x Jahren erneuert werden muss!
Du kannst dir natürlich gewisse Ersatzteile auf Lager legen. Ist aber halt auch schwierig zu wissen was defekt werden würde.
Was am ehesten noch notwendig sein würde an der VA sind die Lenkungs bzw. Antriebswellen-Manschetten.


Abgasanlage
Das sehe ich als kleinstes Problem, wenn es nicht unbedingt Original(-Optik) sein muss. Zum einen gibts eine Edelstahl AGA ab Kat von FOX.
Wenn nur ein Rohr durchgerostet ist, muss man nur einen Auspuffbauer finden der dann ein neues Stück einschweißt oder per Muffen montiert.



Zitat:
Zitat von baldX9 Beitrag anzeigen
Frage an euch: die Reparierbarkeit des Autos macht mir Sorge. Also nicht nur meine weniger ausgeprägten Schrauberkenntnisse, sonder auch die -gefühlt!- reparaturunfreundliche Auslegung des Wagens.
Auch wenn gefühlt, wie kommst du drauf? Was bzw. warum ist etwas reparaturunfreundlich?


Zitat:
Zitat von baldX9 Beitrag anzeigen
Schieße ich mir einen Bock, wenn ich den X wegstelle und dann letztlich doch zB. die Bremsen in der Werkstatt für viel Geld machen lasse,
Du darfst eines nicht vergessen. Werkstatt ist nicht gleich Werkstatt! Es gibt durchaus freie Werkstätten die z.b. für einen Bremsenwechsel von mitgebrachten Teilen kein Vermögen verlangen.
Denke in diese Richtung musst suchen.



Zitat:
Zitat von baldX9 Beitrag anzeigen
Wie schätzt ihr die Chancen ein, als ungeübter Interessierter die Altersmäckchen des X9 FL reparieren zu können, wächst man da rein oder wächst nur die Verzweiflung?
Das hängt von deiner persönlichen Verzweiflung-Schwelle ab und ob du mechanisch/handwerklich begabt bist und lernen willst.
Bei sowas ist es halt immer von Vorteil, jemanden in der Nähe zu haben den man fragen kann wenn man nicht weiter weiß.
Mazda RX-7 SA ist gerade online   Mit Zitat antworten