Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.11.2019, 11:42   #4
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.802

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von classiccar Beitrag anzeigen
Dann habe ich mir die Beschleunigungswerte angeschaut und gesehen, dass die Differenz zum Schalter sehr groß ist (deutlich mehr als bei anderen Herstellern, wie ich meine). Da ich ein möglichst ungefiltertes Fahrerlebnis - abseits hoher Geschwindigkeiten - schätze und mich möglichst stark mit dem Auto verbunden fühlen möchte, denke ich, dass für mich der Handschalter doch die bessere Wahl ist.
Mahlzeit.

Da kann ich dir zustimmen!
Ich habe auch einen Xedos 9 FL mit diesem Automatik-Getriebe, zusätzlich zum jetzt 2. Xedos 9 mit Schaltgetriebe.
Lange bin ich nicht damit gefahren, da ich vorher schon einige Jahre den Schalter gefahren bin. Mit der Automatik macht das Xedos fahren mir wirklich keinen Spaß. Vom Fahrverhalten her ist ein 2,5er X9 Automatik gleich wie ein 2,0er Schalter. Und das ist schon viel! Zum einen ist die Automatik locker 100kg schwerer und hat leider deutlich höhere Verluste als der Schalter.

Deshalb ist die Automatik ausm FL auch schon raus geflogen....


Zitat:
Zitat von wirthensohn Beitrag anzeigen
Solche "Foltermethoden" für das Getriebe sehe ich leider sehr oft und von vielen Autobesitzern. Beispiele:

- häufiger Kickdown - Attacke, Vollgas...
Hallo Christian.

Bezeichnest du das ernsthaft als Getriebe-Folterei? Wenn ein Getriebe die Motorleistung nicht aushält, dann ist es mMn Fehl am Platz bzw. zu schach ausgelegt.

Natürlich ist mir klar, dass JEDES Automatik-Getriebe weniger belastet wird wenn man Kickdown, Vollgas etc. vermeidet.
Aber wenn man um des Getriebes willen, bei schon insgesamt schlechteren Fahrleistungen dann nicht einmal Vollgas geben sollte macht das für mich doppelt keinen Sinn. Vorallem wenn wir von "nur" 160PS reden.
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten