Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Fahrwerk

Fahrwerk

Federn, Stoßdämpfer, Bremsen, Räder, Reifen


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2019, 19:12   #1
tobi78
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2019
Beiträge: 6
215/40 R18

hat jemand diese reifengröße montiert und vielleicht erfahrungswerte und/oder ein vergleichsgutachten für mich? ich möchte 18x7 ET50 vom mazda3 montieren, aber ein 215/35 reifen erscheint mir zu flach.

Geändert von tobi78 (21.09.2019 um 20:06 Uhr)
tobi78 ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 21.09.2019, 19:49   #2
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.390

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Ich fahre 215/40R18 auf 7x18" - allerdings ganzjährig als Winterreifen und auf dem Fiesta. Der hat tatsächlich die gleichen Rad- und Reifengrößen, wie der X6. Und da das Fiesta-Fahrwerk in Aufbau und Abstimmung dem des X6 mit den Eibach-Federn doch recht nahe kommt, kann ich dieses Reifenformat durchaus empfehlen.

Nicht empfehlen kann ich die ET50, denn damit kommt die Felge meiner Meinung nach einfach viel zu weit nach innen. Das könnte auch zum Federbein hin evtl. knapp werden. Auf dem X6 fahre ich zwar 17", aber ebenfalls 7" breit. Allerdings hier mit ET40 und das ist ganz Ok, könnte aber gerne noch etwas weiter raus kommen (also kleinere ET).

Bei ET50 würde ich auf jeden Fall auch noch in Spurverbreiterungen (Distanzscheiben) investieren.

Und noch was zum "40er zu flach": die 40 ist kein absoluter Wert, sondern gibt die Höhe der Reifenflanke als prozentualem Wert relativ zur Reifenbreite an. Je breiter der Reifen, desto höher wird die Flanke eines 40er Reifens. Daher hat ein 215/40R18 auch in etwa die gleiche Höhe der Reifenflanke wie ein 225/35R18.

Ich bin mit dem 215/40R18 auf dem Fiesta zufrieden, ebenso wie ich sehr viele Jahre mit den 225/35R18 auf meinem ersten X6 sehr zufrieden war und diese Radgröße immer wieder wählen würde (hätte mich diesmal beim X6 nicht - für mich sehr untypisch - ausnahmsweise mal für 17" entschieden).

Grüße
Christian
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:11   #3
tobi78
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2019
Beiträge: 6
danke für deine antwort. das mit dem querschnitt hatte ich falsch und dazu ungenau formuliert. [ist korrigiert]
mir geht es um die tachoabweichung bei dieser größe und ob es problemlos eintragbar ist.
tobi78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:23   #4
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.390

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Jetzt ergibt Deine Frage natürlich einen völlig anderen Sinn...

215/35R18 wäre definitiv recht flach, der Abrollumfang deutlich geringer. Um genau zu sein: 1,2% geringer als bei der Serienbereifung. Nach StVZO wäre eine Verringerung des Abrollumfangs bis maximal 4% möglich.

Dieser Reifen wäre also sicherlich abnahmefähig - für die Felgen benötigst Du ohnehin eine Einzelabnahme. Sehr viele TÜV-Prüfer machen das heutzutage eher nicht mehr, ist aber immer noch möglich. Ich hatte auf meinem letzten X6 18"-Felgen vom Mazda6 GH drauf - allerdings mit 225/35R19 (kein Tippfehler), war mit §21-Einzelabnahme für irgendwas um die 130 Euro auch möglich.

Grüße
Christian
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:25   #5
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.390

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Kleiner Hinweis noch: alles, was ich in diesem Thread schrieb, gilt für den V6. Falls Du einen Vierzylinder hast (was Du bisher noch nicht verraten hast), sieht das anders aus, denn der hat ab Werk kleinere Räder...

Grüße,
Christian
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:39   #6
tobi78
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2019
Beiträge: 6
ja, es ist ein 94er V6 und es sollen 215/40 R18 drauf. wenn ich dich recht verstehe ist das möglich. laut einem rechner liegt der abrollumfang bei dieser größe 2,3% über der serie was wohl problematisch ist.

Geändert von tobi78 (21.09.2019 um 20:45 Uhr)
tobi78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 01:10   #7
S1PikesPeak
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 319
Zitat:
Zitat von wirthensohn Beitrag anzeigen
Jetzt ergibt Deine Frage natürlich einen völlig anderen Sinn...

215/35R18 wäre definitiv recht flach, der Abrollumfang deutlich geringer. Um genau zu sein: 1,2% geringer als bei der Serienbereifung. Nach StVZO wäre eine Verringerung des Abrollumfangs bis maximal 4% möglich.

Dieser Reifen wäre also sicherlich abnahmefähig - für die Felgen benötigst Du ohnehin eine Einzelabnahme. Sehr viele TÜV-Prüfer machen das heutzutage eher nicht mehr, ist aber immer noch möglich. Ich hatte auf meinem letzten X6 18"-Felgen vom Mazda6 GH drauf - allerdings mit 225/35R19 (kein Tippfehler), war mit §21-Einzelabnahme für irgendwas um die 130 Euro auch möglich.

Grüße
Christian
Ein 19 Zoll Reifen auf einer 18 Zoll Felge ?
S1PikesPeak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 09:06   #8
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.390

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Ähhh.... hoppla.... da hab ich gerade zwei separate Dinge in einen Satz gepackt. Es waren natürlich 18"-Reifen auf den 18"-Mazda6-GH-Felgen - für den Winter. Die (eigentlich viel zu großen) 19"-Reifen waren für den Sommer natürlich auf 19"-Schmidt-Felgen montiert.

Damit wollte ich eigentlich nur ausdrücken, dass auch sehr ungewöhnliche Rad-Reifen-Kombinationen mit Einzelabnahme und etwas Glück durchaus abgenommen werden können.

Aber: gut aufgepasst. Gibt ein Fleißkärtchen

Grüße,
Christian
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 09:38   #9
tobi78
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2019
Beiträge: 6
die einzelabnahme schreckt mich nicht ab, ich möchte nur eine optisch und technisch [bzgl. tachoabweichung] sinnvolle kombination hinbekommen.

https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=38932

in der liste stehen fast nur 215/35 R18 und da finde ich den reifen optisch zu flach, gerade wenn das auto [erstmal] nicht tiefergelegt wird. ohne tieferlegung wäre eine 17 zoll felge wahrscheinlich sogar besser, wie sie hier zu sehen ist.

https://www.xedos-community.de/showp...7&postcount=34

aber auch bei 17 zoll stellt sich die frage ob 215/40 oder 215/45, wie auf den bildern. die 18 zoll felge hab ich „verfügbar“ und überlege jetzt ob 205/40 R18 ein kompromiss sein kann. am ende werden die reifen dann einfach auch sehr teuer, weils ne seltene größe ist.

vielleicht hat ja noch jemand ne idee oder erfahrungswerte.
tobi78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 11:10   #10
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.748

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von tobi78 Beitrag anzeigen
https://www.xedos-community.de/showp...7&postcount=34

aber auch bei 17 zoll stellt sich die frage ob 215/40 oder 215/45, wie auf den bildern.
Also, das ist ja meiner.
Montierte Reifen sind 215/45 R17 (waren z.b. beim GG in der GT-Austattung Serie) und die sind [in Österreich!] abgenommen und eingetragen. Ohne Tachoangleichung.

Habe mir gerade noch die Reifengrößen angesehen, die vorher schon eingetragen waren und abenteuerliche Abweichnungen entdeckt!
1.) 185/65 R14
2.) 185/65 R15
3.) 195/60 R15

Diese 3 darf ich hier offiziell fahren. 1.) zu 2.) har aber eine Abweichung von über 4%.

Oder ist die 14er-Größe die kleinere vom 4-Zyl.?
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2019 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service