Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Antrieb

Antrieb

Motor, Luftfilter, Auspuff, Getriebe, ...


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.04.2017, 16:29   #21
stroechel
Gast
 
Beiträge: n/a
In dem Getriebe hat sich die Kupplung verabschiedet und durch die Späne dann den Wandler zerstört.

Ich habe nun die Vermutung das der Schieberkasten nicht sauber arbeitet und das irgendein Druck nicht passt bei der Fahrstufe D.

Also ich würde dir erstmal raten in S zu fahren und falls es mal auf die Autobahn geht dann kurz vorher auf D.
  Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 23.04.2017, 18:52   #22
dolbyleon
Gast
 
Beiträge: n/a
Danke, guter Tipp mit S und dann D.

Was mir auf gefallen ist, der Olestand ist auch im kaltzustand zu hoch.
Da hat die Werstatt wohl zu viel nachgefüllt. Da stellt sich mir die Frage, ob das zu einem falschen Druck um 2000 Umdrehungen im 4. Gang führen könnte?

Ich frage mich auch, warum in Deinem Fall die Späne nicht im Filter gelandet sind. Und kommen die Späne von der Kupplung, hat die denn nicht auch Kupplungsbeläge?

Geändert von dolbyleon (23.04.2017 um 19:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 21:18   #23
stroechel
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von dolbyleon Beitrag anzeigen
Danke, guter Tipp mit S und dann D.

Was mir auf gefallen ist, der Olestand ist auch im kaltzustand zu hoch.
Da hat die Werstatt wohl zu viel nachgefüllt. Da stellt sich mir die Frage, ob das zu einem falschen Druck um 2000 Umdrehungen im 4. Gang führen könnte?

Ich frage mich auch, warum in Deinem Fall die Späne nicht im Filter gelandet sind. Und kommen die Späne von der Kupplung, hat die denn nicht auch Kupplungsbeläge?
Wie ich gerade gelesen habe bist du schon 10000 damit gefahren?
Dann muss ich es eine andere Ursache dafür geben.
Ich wüsste nicht was ein zu hoher stand auslösen kann... Man liest einiges das dadurch auch planloses schalten ausgelöst wird. Du kannst es doch mal absaugen lassen.

Ich denke das die Späne auch im Filter gelandet sind aber wenn sie sich im Getriebe befinden fliegen sie dort auch weiter herum und richten Schäden an. Zum Schluss ging ja nur noch 1-2. Bedeutet das sich die hauptkupplung aufgelöst hat.
Wenn der Belag runter ist kommt Metall....

Mein Getriebe ist auch schon mal überholt worden. Bisschen Belag war auch beim Wechsel in der Wanne.

Es gibt einen Nutzer der sich eine Pumpe eingebaut hat für eine Spülung. Vielleicht ist das noch eine Möglichkeit um dieses Problem zu lösen.
Ich werde mich morgen nochmal nach dem Verfahren erkunden welches das beste ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 03:05   #24
S1PikesPeak
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 343
Verstehe den Sinn einer zusätzlichen Pumpe zum Spülen nicht, das Getriebe selber hat eine Pumpe und an der Richtigen Öffnung geöffnet Pumpt die bei laufendem Motor das Öl raus. Zum Spülen benötigt man nur noch ein Gerät welches auf der anderen Seite frisches Öl nach pumpt.

Nennt sich Tim Eckhardt Methode und funktioniert bestens.
S1PikesPeak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 15:54   #25
stroechel
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von S1PikesPeak Beitrag anzeigen
Verstehe den Sinn einer zusätzlichen Pumpe zum Spülen nicht, das Getriebe selber hat eine Pumpe und an der Richtigen Öffnung geöffnet Pumpt die bei laufendem Motor das Öl raus. Zum Spülen benötigt man nur noch ein Gerät welches auf der anderen Seite frisches Öl nach pumpt.

Nennt sich Tim Eckhardt Methode und funktioniert bestens.

Genau die Pumpe meinte ich.
JwBehrendt hat das verfahren in seinem X6 eingebaut.

Die Eckhardtmethode mag ganz gut sein. Ich werde aber hier wahrscheinlich die Portec Variante nehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2017, 14:59   #26
stroechel
Gast
 
Beiträge: n/a
Ich war bei einem Getriebespezialisten und habe auch die Spülung durchführen lassen.
Das schalten läuft inzwischen sanfter jedoch sind die Drehzahländerungen nicht weg.

Er meinte das es bei mir mit der Gasanlage zusammen hängen könnte und ich sollte erstmal auf Benzin fahren.

Hast du auch eine Gasanlage drin?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 16:32   #27
stroechel
Gast
 
Beiträge: n/a
Die Ursache

Gestern habe ich mein altes Getriebe komplett zerlegt um die Ursache heraus zu finden.

Problem war zum Schluss das man immer ein schleifen gehört hat welches lauter wurde mit steigender Drehzahl. Desweiteren rutsche er durch in den Gängen 3 und 4.

Die Kupplungen haben im Durchschnitt 1,5mm drauf. Bremsband sah auch noch gut aus. Freilauf ist auch okay.

Nach 30 Minuten flexen hatte ich den Wandler auch auf. Wie man sieht haben sich dort die Nieten gelöst.

An sich ist der wechsel der Lamellen sowie des Bremsbands kein Hexenwerk.

Ich tippe einfach mal darauf das sich die Schaltpunkte wegen der LPG Anlage verlagert haben. Gebe ich Hauchdünn Gas macht es keine Probleme.
Gebe ich recht viel Gas so um die 2500 auch kein Problem.
Von daher schätze ich das ein elektronisches Problem ist.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20170514_003.jpg
Hits:	422
Größe:	256,2 KB
ID:	8564   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20170514_001.jpg
Hits:	432
Größe:	256,0 KB
ID:	8565  
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 19:37   #28
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.338

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Danke für die Info!
Wirklich interessant.
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 17:45   #29
dolbyleon
Gast
 
Beiträge: n/a
Ursache?

sind es die Nieten gewesen, die sich selbst gelöst haben?
Andererseits tippst Du auf ein elektronisches Problem?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 18:09   #30
stroechel
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von dolbyleon Beitrag anzeigen
Ursache?

sind es die Nieten gewesen, die sich selbst gelöst haben?
Andererseits tippst Du auf ein elektronisches Problem?
Genau. Dadurch ist dann der Abrieb durchs Getriebe gegangen und hat es lahm gelegt.
Das schleifende Geräusch ist plötzlich aufgetreten und nicht Parallel zum Schaltproblem.

Da ich es aktuell auch habe und Kupplungen sowie Bremsband ausschließen kann, liegt es wahrscheinlich nur an den Steuerventilen oder am Steuergerät selbst.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2024 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service