Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Antrieb

Antrieb

Motor, Luftfilter, Auspuff, Getriebe, ...


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2022, 07:29   #1
Bartoff
Benutzer
 
Benutzerbild von Bartoff
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Kandern
Beiträge: 151

X9 2.5 2000

MX 5 NB supercharged

Flexfuel Vehicel Xedos 9

Guten Morgen allerseits.

Da ich jetzt am 9er soweit alles in den Griff bekommen hab. Startet jetzt die nächste Aktion.

Und zwar wie in der Überschrift schon erwähnt, habe ich vor den Xedos 9 als Flexfuel Vehicel umzubauen. Bei meinem aufgeladenen MX5 habe ich das schon gemacht, der fährt hauptsächlich mit E85.

Nun zu meinem Wissen und Nichtwissen,
Die Einspritzdüsen kann ich soweit drinlassen, da die maximale Auslastung bei 86% liegt unter Volllast plus 35%
Die Leitungen kann man auch so lassen sowie den Benzindruck Regler.
Die Spritpumpe sollte die gleiche wie im MX5 NB sein (im Vergleich ja)?! Nicht sicher???
Sensoren alá Breitbandlambda, Flexfuel sensor sind klar.

Nur wie schaut es mit einer ECU aus? Habe bisher leider nur die Megasquirt 2 für MX6, MX3 V6 Motorcode KL-DE und -ZE gefunden. Allerdings besitzt die ECU kein Drive by wire, was ich
eigentlich benötige.

Gibt es eine ECU die Drive by wire und für den KL geeignet ist?

P.s. ich wohne an der deutsch Schweiz französischen grenze, da bekomme ich das E85 für rund 70cent pro liter
__________________
hüte dich vor Sturm und Wind, und Ossi's die in rage sind.
Bartoff ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 04.03.2022, 21:15   #2
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.338

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Servus.

Interessantes Projekt!


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Die Einspritzdüsen kann ich soweit drinlassen, da die maximale Auslastung bei 86% liegt unter Volllast plus 35%
Woher hast du das? Und 86 + 35 sind über 100%?


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Die Spritpumpe sollte die gleiche wie im MX5 NB sein (im Vergleich ja)?! Nicht sicher???
Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Woher die Vermutung? Viel mehr Menge muss bei E85 gefördert werden?


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Nur wie schaut es mit einer ECU aus? Habe bisher leider nur die Megasquirt 2 für MX6, MX3 V6 Motorcode KL-DE und -ZE gefunden. Allerdings besitzt die ECU kein Drive by wire, was ich
eigentlich benötige.

Gibt es eine ECU die Drive by wire und für den KL geeignet ist?
Was meinst du mit Drive by wire? E-Gas?
Wenn ja, warum brauchst du das?

Für den Xedos gibts da leider nix. Das Megasquirt 2 gibt es wohl mit Plug&Play Stecker für den MX-3. Kanns nicht garantieren, aber die Chancen stehen gut dass die Stecker beim MTX-Xedos gleich sind. Aber als MX-3 Variante kostet das auch wieder so viel, dass ich mich Frage warum für sowas altes soviel Geld ausgeben...
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2022, 22:15   #3
Bartoff
Benutzer
 
Benutzerbild von Bartoff
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Kandern
Beiträge: 151

X9 2.5 2000

MX 5 NB supercharged

Jo Hi, also 86 prozent sind schon mit der Erhöhung, es sollte nicht uber 90 Prozent liegen, dann könnte es im hohen Drehzahlbereich zu sehr abmagern.

Die Einspritzmenge entspricht pro düse dem mx5 1.6 liter, da gibs glaub nur ne geringe Abweichung, aber nicht erwähnenswert.

Und das Steuergerät das hab ich für 800 oder 900 dollar gefunden, muss da nochmal gucken. Ich würde auch eine EMU Classic nehmen, aber das ist nicht PNP, und leider hab ich kein Verkabelungsdiagramm für den x9 in deutsch.

Die Spritpumpe, jo da hab ich mal laienhaft die pumpen verglichen, sehen zumindest bgleich aus. deatschwerks dw200 hab ich im mx5 drin. Würde eventuell die gleiche oder eine höhere nehmen. Dw300 eventuell.

Drive by wire heißt das das Steuergerät in Echtzeit den Ethanol Gehalt messen und parallel die Zündung und das Gemisch anpasst. Ohne DBW müsste man mit einem schalter oder per Software, netbook direkt in der ECU die MAP ändern.

Mit E85 Verbraucht man zwar mehr, man hat auch bei guter Abstimmung mehr Leistung. Verbrennt kühler und sauberer, Abgaswerte sind besser. Und es ist günstiger, 70 cent pro liter im schnitt, wohne an der Grenze zu Frankreich, quasi an der Quelle.
__________________
hüte dich vor Sturm und Wind, und Ossi's die in rage sind.
Bartoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 21:21   #4
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.338

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Jo Hi, also 86 prozent sind schon mit der Erhöhung, es sollte nicht uber 90 Prozent liegen,
Also bei E85 brauchst 35% mehr Menge?
Woher hast du die Auslastung im Serienbetrieb?



Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Die Einspritzmenge entspricht pro düse dem mx5 1.6 liter, da gibs glaub nur ne geringe Abweichung, aber nicht erwähnenswert.
Kannst du Zahlen nennen? Und wenn ja, woher sind die?



Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Und das Steuergerät das hab ich für 800 oder 900 dollar gefunden, muss da nochmal gucken. Ich würde auch eine EMU Classic nehmen, aber das ist nicht PNP, und leider hab ich kein Verkabelungsdiagramm für den x9 in deutsch.
Plug&Play gibts fürn Xedos eh nix. Warum ist die Sprache beim Schaltplan so wichtig? Abgesehen davon, gibts fürn X9 alle Schaltpläne in Deutsch zu bekommen, musst nur das richtige finden. Einfach bei eBay schaun.

Eine (nicht vollständige) Übersicht gibts hier: https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=48133


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Die Spritpumpe, jo da hab ich mal laienhaft die pumpen verglichen, sehen zumindest bgleich aus. deatschwerks dw200 hab ich im mx5 drin. Würde eventuell die gleiche oder eine höhere nehmen. Dw300 eventuell.
Naja, die Optik sagt da nicht viel....
Wenn meine Vermutung stimmt (siehe oben), dass bei E85 35% mehr Menge brauchst wird das mit der Originalen nicht gehen.


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Drive by wire heißt das das Steuergerät in Echtzeit den Ethanol Gehalt messen und parallel die Zündung und das Gemisch anpasst. Ohne DBW müsste man mit einem schalter oder per Software, netbook direkt in der ECU die MAP ändern.
Äh nein. Bei "drive by wire" gehts um die nicht-mechanische Verbindung vom Gaspedal zu Drosselklappe o.ä. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Drive-by-Wire

Du meinst einen Flex-Fuel Sensor. https://shop.ecu-performance.net/pro...x-fuel-sensor/
Das muss die ECU natürlich "können", was ich bei Megasquirt bezweifle.
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 23:27   #5
Bartoff
Benutzer
 
Benutzerbild von Bartoff
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Kandern
Beiträge: 151

X9 2.5 2000

MX 5 NB supercharged

Hey, also Deutsch sollte schon sein, leider kann ich nicht so gut Englisch, das mit der Einspritzpumpe, von den Maßen her passt die, die DW 200 liefert 255 liter pro Stunde, also genug. Ansich plus minus und fertig. Die Spritpumpe würde mit E85 den Geist aufgeben. Alles andere kann man drinlassen.

Okay mit DBW gut zu wissen, da hab ich wohl was falsch verstanden. Ist dann in dem Fall kein muß.

Der Flexfuel sensor von Continental würde ich nehmen, die werden auch in den Ford's genommen.
Laut Beschreibung kann die MS2 Flexfuel, würde zwar gerne eine ME221 nehmen aber leider geht bei der nur bis 4 Zylinder und die ME442 ist mir ehrlich gesagt zu teuer (1095 GBP 1325€)

Mir reicht ne ECU mit der man den xedos ganz normal laufen lassen kann, auch mit der VRIS und Flexfuel. Nix extravagantes

Im mx6.com forum wird gesagt das die 2,5 KL Motoren 220ccm injectoren haben und beim KJ 280ccm. Wie es beim KF und K8 aussieht da fand ich nix. Der 1.6er MX5 NB hat 212ccm
__________________
hüte dich vor Sturm und Wind, und Ossi's die in rage sind.
Bartoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 12:57   #6
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.338

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Hey, also Deutsch sollte schon sein, leider kann ich nicht so gut Englisch,
Verstehe ich nicht so ganz, weil im Schaltplan sind keine ganzen Sätze die man verstehen muss. Nur einzelne Begriffe, die man bei Bedarf im Wörterbuch übersetzen kann.

Aber egal, wenn dein X9 wie im Profil steht ein 2,5er Bj. 2000 ist, brauchst nur das eine Buch kaufen:
https://www.ebay.de/itm/184859191885...wAAOSwWNNdxWmt

Das ist Stand 10/1998, die letzte Ausgabe vor dem FL.


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Laut Beschreibung kann die MS2 Flexfuel, würde zwar gerne eine ME221 nehmen aber leider geht bei der nur bis 4 Zylinder und die ME442 ist mir ehrlich gesagt zu teuer (1095 GBP 1325€)
Ach, interessant. Dann geht das sogar!
Da würde ich dann aber eine EMU nehmen, selbst die umfangreichere Black ist da noch deutlich günstiger als die ME442.
Die Classic dann mit der MS2 vergleichbar preislich.


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Mir reicht ne ECU mit der man den xedos ganz normal laufen lassen kann, auch mit der VRIS und Flexfuel. Nix extravagantes
Naja, ein 6-Zylinder hat da von der Basis her schon höhere Anforderungen als ein einfacher 4-Zylinder. Und Plug&Play gibts ja beim Xedos so oder so nix. Sprich eine Anpassung ist notwendig.
Und wenn das schon gemacht werden muss, dann würde ich gleich die anderen Vorzüge einer frei-prog. ECU nutzen. Das wichtigste sehe ich in der Zündung. Denn die Zündverteiler sind tickende Zeitbomben....

Brauchst du beim MS2 oder einer ME noch zusätzlich was um Breitband-Lambdas anzuschließen?

Selbst bei der EMU Classic kannst auf 6 Einzelspulen umbauen, weil die je 6 Ausgänge für Zündung und Einspritzung hat.


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Im mx6.com forum wird gesagt das die 2,5 KL Motoren 220ccm injectoren haben und beim KJ 280ccm. Wie es beim KF und K8 aussieht da fand ich nix. Der 1.6er MX5 NB hat 212ccm
Interessant!
Da kann ich noch ergänzen, dass KL & KF die gleichen Düsen verbaut haben. Sieht man anhand der Teile-Nrn.
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 13:31   #7
Bartoff
Benutzer
 
Benutzerbild von Bartoff
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Kandern
Beiträge: 151

X9 2.5 2000

MX 5 NB supercharged

Ich hab zwar einen englischen Schaltplan, aber lieber in deutsch, ist etwas einfacher. das buch hab ich jetzt bestellt übrigens.

Die EMU hab ich ehrlich gesagt im blick, muss schauen was die Classic und die black für unterschiede haben.

Wie meinst mit Zündung? Zeitbombe? Jan von SPS hat mir ein Angebot gemacht, aber meldet aich nicht mehr. (Wollte über ausländische firma machen lassen, steuern falles weg)
Da stand drin was mit ruhender Zündung.
Und auch triggerrad, wofür man das braucht???
Eine AEM uego Lambda-Controller kommt ja auch rein, wenn überhaupt nötig.

KL und KF gleich? Super🙂
__________________
hüte dich vor Sturm und Wind, und Ossi's die in rage sind.
Bartoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 13:38   #8
Bartoff
Benutzer
 
Benutzerbild von Bartoff
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Kandern
Beiträge: 151

X9 2.5 2000

MX 5 NB supercharged

https://www.don-octane.de/ECUMASTER-...6771-6784.html


Würde zu dem hier tendieren. Der hat auch Flexfuel Eingang und schon einen integrierten Lambda-Controller, was auch wieder spart

Und wie ist das? Den originalen Kabelbaum abzwacken und verlöten?
Und gibs da eventuell ne basemap oder der gleichen vom KLDE
__________________
hüte dich vor Sturm und Wind, und Ossi's die in rage sind.

Geändert von Bartoff (06.03.2022 um 13:42 Uhr)
Bartoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 15:03   #9
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.338

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Wie meinst mit Zündung? Zeitbombe?
Durchsuch einmal das Forum. Prominentester Beitrag: https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=45084

Im Wesentlich geht es um die Art der Zündung, speziell beim X9.
Sie hat zwar einen elektronischen Unterbrecher (IGBT), aber einen mechanischen Verteiler. Das bedeutet, es gibt nur eine Zündspule die alle 6 Zylinder befeuern muss. Noch dazu ist sie im Falle vom X9 direkt im Verteiler verbaut. Die Hitze hilft da nicht wirklich.
Es hat sich gezeigt, dass die ZVs früher oder später den Geist aufgeben. Ebenso hat sich gezeigt, dass die Verteiler ausm Zubehör gar nicht oder zumindest nicht lange funktionieren.
Deshalb sollte man die Zündung auch verbessern, wenn man schon eine andere ECU verbaut und mehr Leistung fahren will.

Das mindeste was ich machen würde, ist das System vom 6er Xedos. Dort ist die Zündspule extern und kann dann gegen eine hochwertige ausgetauscht werden.

Weiter gäbe es noch (theoretisch) folgende Möglichkeiten:

1.) 3 Stk. Doppelspulen, nach dem 'Wasted spark' Prinzip
Hat z.b. Opel serienmäßig verbaut.
https://www.ebay.at/itm/161412008352...sAAOSwPTlbEqaF

Hier braucht man 3 Zünd-Ausgänge, dafür aber keinen mechanischen Verteiler mehr.

2.) 6 Stück Einzelspulen
Hier brauchst man dann klarerweise 6 Zünd-Ausgänge.

2a.) Ausgeführt als 6 einzelne Spulen, im Motorraum verbaut und per Zündkabel mit den Kerzen verbunden. Wäre noch machbar beim V6.

2b.) Einzelspulen ohne Kabel, also direkt am Kopf montiert wie heutzutage üblich und der Miller schon hat. Ist wegen der über die hintere Bank ragende ASB blöd/schwierig. Wenns überhaupt vom Platz schaffbar wäre, müsste man fürs Kerzen tauschen die ASB demontieren...



Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Und auch triggerrad, wofür man das braucht???
Die ECU muss ja die Motordrehzahl wissen und wann der Zylinder 1 auf OT ist und somit ein Zyklus startet.

Ein Triggerrad ist ähnlich wie der Zahnkranz bei den ABS-Sensoren.
Da gibts die unterschiedlichsten Varianten:

A.) fehlender Zahn
Es werden ca. 2-3 Zähne weggelassen, somit erkennt die ECU dann pro Umdrehung einmal einen größeren Abstand zweier Signale. Das steht dann für OT Zylinder 1.

B.) langer Zahn
Es werden ca. 2-3 Zähne zusammen gefasst. Der Rest analog zu A.).

C.) separater OT-Trigger
So ist es beim Xedos. Zum einen hat er einen Drehzahl-Trigger (6 gleichmäßige Zähne im ZV oder 3 Zähne an der KW)* und noch einen 180° "Zahn" separat als Zyklus-Trigger.


Es hängt also vom jeweils verwendeten Steuergerät ab, welche Arten von Trigger auswählbar/programmierbar sind. Da bin ich mir auch noch nicht sicher, ob z.b. eine EMU das System vom Xedos "versteht".
Im Zweifelsfall muss ein passendes Triggerrad nach A.) oder B.) s.o. auf der KW-Riemenscheibe montiert werden.


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Eine AEM uego Lambda-Controller kommt ja auch rein, wenn überhaupt nötig.
Das ist der Vorteil bei den EMUs, die haben Lambda-Controller bereits integriert! Allerdings weiß ich noch nicht ob das auf eine Sonde begrenzt ist oder ob auch 2 gehen.


*) Als Erklärung.
Die NW dreht sich ja im Verhältnis 1:2 ggü der KW. Deshalb erzeugt ein Sensor mit 6 Zähnen an der NW und einer mit 3 Zähnen an der KW das selbe Signal.
Je nach Baujahr wurde das eine oder das andere System verwendet. Beim Bj. 2000 z.b. ist der Sensor im Verteiler, da gibt es keinen Sensor an der KW.
Der kann aber nachgerüstet werden, weil die Riemenscheibe die 3 Zähne bei allen hat egal ob der Sensor verbaut wurde oder nicht.
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 15:13   #10
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.338

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
https://www.don-octane.de/ECUMASTER-...6771-6784.html

Würde zu dem hier tendieren. Der hat auch Flexfuel Eingang und schon einen integrierten Lambda-Controller, was auch wieder spart
Ja, ist auch mein Favorit!


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Und wie ist das? Den originalen Kabelbaum abzwacken und verlöten?
Ja, das ist eine Möglichkeit. Wobei um genau zu sein crimpen + löten. Da du dann keine Kabel brauchst, gibts dafür einen Steker-Satz:
https://www.don-octane.de/Steckersat...ON-OCTANE.html


Ich plane was anderes da ich die originalen Stecker nicht abzwicken möchte. Möchte die Buchsen von einem Original-Steuergerät auslöten und auf einer eigens dafür gemachten Platine anlöten. Am anderen Ende der Platine dann kurze Kabel anlöten die zu den EMU-Steckern gehen.
Also eine Art Plug&Play Adapter zwischen Fzg.-Kabelbaum und ECU.


Zitat:
Zitat von Bartoff Beitrag anzeigen
Und gibs da eventuell ne basemap oder der gleichen vom KLDE
Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2024 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service