Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Fahrwerk

Fahrwerk

Federn, Stoßdämpfer, Bremsen, Räder, Reifen


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2012, 09:33   #51
Littelsix
Benutzer
 
Benutzerbild von Littelsix
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Herzberg/Elster
Alter: 25
Beiträge: 1.379

Xedos 6

Xedos 6, Mazda 5 Sportsline

Zitat:
Zitat von hörnchenmeister Beitrag anzeigen


PASST

die Zeit wird zeigen ob man auf der AB jetzt auch mal ohne weiteres von 200 auf 100 kommt.

Im Direktvergleich hab ich jetzt nicht viel mehr gespürt.

Zwischen Sattel und Felge sind noch knapp 3mm platz bei neuen Scheiben und Belägen
Moin,

super Sache mit der Bremse. Bitte berichte über Erfahrung bei Nässe und mit dem ABS.
Mir persönlich wäre die abgebildete Kombination zu eng. Legierungen bzw. Felgen verhalten sich bei Belastung zum Glück elastisch, horizontal und vertikal. Um eine Felge zu elastisch zu verformen braucht man sicher ordentlich Kraft und der Reifen nimmt da viel weg aber 3mm sind auch nicht viel Luft. Wollts nur gesagt haben.

LittelSix
__________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)


Ich wohne auf dem Land, wir füllen Diesel nur in Traktoren und Baumaschinen.


Seit 01.09.2000 dem Xedos treu. Meine Chronologie
Littelsix ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 12.09.2012, 19:54   #52
Xedos9
Benutzer
 
Benutzerbild von Xedos9
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 1.861

Xedos 6 V6 Bj.92 EB; MX-6 V6 Bj.92 de facto EB
Zitat:
Zitat von Littelsix Beitrag anzeigen
Moin,

super Sache mit der Bremse. Bitte berichte über Erfahrung bei Nässe und mit dem ABS.
Mir persönlich wäre die abgebildete Kombination zu eng. Legierungen bzw. Felgen verhalten sich bei Belastung zum Glück elastisch, horizontal und vertikal. Um eine Felge zu elastisch zu verformen braucht man sicher ordentlich Kraft und der Reifen nimmt da viel weg aber 3mm sind auch nicht viel Luft. Wollts nur gesagt haben.

LittelSix
Hallo Littlesix,

ich bin so in dieser Kombination mit dem Mazda 6 im Winter gefahren. Die Felgen sind in der Tat knapp, haben aber nie angeschlagen

Wie geschrieben, hat's "nur" bei Nässe ein Problem gegeben.

Viele Grüße
Klaus
__________________
Xedos 6 und Xedos 9 - perfekte Autos ohne Chance
Xedos9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 21:40   #53
-=LuX=-
Benutzer
 
Benutzerbild von -=LuX=-
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 2.523

Xedos 9 2.3i V6 Miller Cycle TB89
Xedos 6 2.0i V6 CA69, MX-6 2.5 V6 GA5V
Alter Thread, neue Fragestellung

Moin moin,

ich habe mir von den gefundenen Threads zum Thema "Mazda 6 Bremsen im Xedos 6" diesen ausgesucht um nochmal nach Erfahrungen damit zu fragen (@Hörnchemmeister und andere, die das schon gemacht haben). Thema ist nicht die im Themen Titel beschriebene, spezifische Scheibengröße.

Meine Fragestellung ist anders. Mir geht es nicht um eine bessere Bremsleistung, sondern um Folgendes:

Mein X6 und mein MX-6 werden sehr wenig bewegt, spätestens wenn sie im Frühjahr auf die Straße kommen, sind die Bremsen fest. Aktuell ist das bei beiden Autos auch wieder der Fall und die Bremsen sind in beiden Autos keine 500 km drin.

Gestern war der Höhepunkt: Wir wollten einen Ausflug mit dem MX-6 machen und sind nach 20 km wegen überhitzter Bremsen vorn umgedreht. Dann haben wir den grünen X6 genommen und sind nach 60 km wegen überhitzter Bremsen vorn umgedreht. Mit dem schwarzen X6, der fast jeden Tag gefahren wird, hat das dann geklappt, das war aber nicht das Ziel. Langsam nervt das, ich fahre meist weniger als 1000 km im Jahr und brauche jedes Jahr neue Bremssättel. Beim MX-6 wurde schon unmittelbar nach dem Einbau 3 Mal nachgebessert, bis die Bremsen frei waren, beim X6 2 Mal. Jedes Mal durfte ich bezahlen. Beim X6 habe ich letzte Woche alles zerlegen, reinigen, gängig machen lassen. Kolben ließ sich bewegen. Gerstern wieder Bremse fest, die Scheibe rechts ist blau.

Frage: Ist zu erwarten, dass das Problem mit Mazda 6 Bremsen deutlich geringer ausfällt?

Gruß
Jürgen

PS Die betroffenen Autos werden niemals nass in die Garage gestellt.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
-=LuX=- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 22:27   #54
neo303
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 1.319

Xedos 9 KL (2.5) '96
hallo jürgen.
du schreibst, dass die kolben sich bewegen ließen - aber was ist mit den schwimmbolzen? wenn die fest sind, hast du fast das gleiche problem. nur werden dann nicht nur die klötze und scheiben verschlissen (=heiß) sondern, wenn der gegendruck durch den kolben fehlt, auch noch eine "schräge" kraft auf die bremsscheiben und damit die radlager gebracht - kann unter umständen also zu weit größeren problemen als "nur" heißen und verschlissenen bremsen führen...
wenn das ein so häufiges und teures problem für dich ist: warum nicht in eine hochwertige mehrkolbenanlage investieren? ich hab zwar selbst noch keine erfahrungen damit, aber ich denke, dass die aufgrund der höheren material- und fertigungsqualität keine probleme mit festsitzenden kolben haben sollten. und das problem mit den verrosteten schwimmbolzen ist dann konstruktionsbedingt ausgeschlossen.

mfg
__________________
wenn der xedos ruckelt: http://www.xedos-community.de/showth...842#post121842
neo303 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 11:13   #55
Xedos9
Benutzer
 
Benutzerbild von Xedos9
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 1.861

Xedos 6 V6 Bj.92 EB; MX-6 V6 Bj.92 de facto EB
Hallo Jürgen,

neo sein Hinweis, mit den Schwimmbolzen, ist sicher gut.

Alternative Mehrkolbensättel (ich glaube sogenannte Faustsattelbremsanlagen) würde ich mir dennoch gut überlegen (außer ich fahre im Motorsport). Bei meinen alten BMW's und beim MG TF meiner Frau sind Mehrkolbenbremsen verbaut. Sowohl BMW als auch MG haben an der Vorderbremse jeweils 4 Bremskolben (also pro Sattel), 2 "links" und 2 "rechts" von der Bremsscheibe.

Bei den alten BMW's gibt's da nach längerer Standzeit (über Winter) auch immer wieder mal Probleme. Beim MG bisweilen noch nicht (wobei der bis vor 1,5 Jahren auch nie stand und ich (noch) nicht weiß ob es nicht dieses Jahr ebenfalls anders sein wird).

Problem bei den Mehrkolbenanlagen kann sein, dass halt ein Kolben von den 4 (oder ggbfs. noch mehr) etwas schwergängiger ist und dann hast Du schon Deinen Unterschied. Die Wartung ist aber deutlich aufwendiger, weil mehr Dichtsätze und außerdem kommst Du (sofern Du den Sattel nicht komplett zerlegst und dann mit NEUEN Dehnschrauben wieder zusammenbaust) deutlich schlechter an die Kolben ran (da die Faust, also die fixe zweite Flanke im weg ist).

Ich denke, dass eine gut überholte "normale" Anlage (Schwimmsattel) mindestens genauso zuverlässig ist. Dazu gehört sicher der Punkt, den Neo schrieb.

Wie ich schon mal irgendwo geschrieben habe, werde ich bei all meinen wenig gefahrenen Autos so vorgehen:
  • Überarbeitung der Kolben / Kolbenbohrung wenn notwendig durch ersetzen der Kolben und eventuell Honen der Bohrungen (sofern Rostspuren / Rostnarben)
  • Ersetzen der Dichtringe und Manschetten durch Neuteile (sofern in der kürzeren Vergangenheit nicht schon passiert)
  • Vorm Einbauen der Dichtungen / Kolben diese Teile mit Bremsflüssigkeit DOT 5 (Silikonbasis) benetzen, genauso wie die Kolbenbohrung
  • Auf gute Freigängigkeit des Schwimmsattels achten bzw. Freigängigkeit herstellen (eventuell punktuell Strahlen), diese Stellen soweit möglich gut Fetten (Kupferpaste / Molybdändisulfid plus hitzebeständiges Fett im Randbereich um eindringendes Wasser zusätzlich zu vermeiden) - Die Bremse selbst muss klarerweise fettfrei bleiben (entfällt beim faustsattel)
  • Alles sorgfältig zusammenbauen
  • Die Bremsflüssigkeit vorher (bereits bei ausgebauten Sattel komplett mit DOT 5 ausspülen und dann die Bremsanlage nach Zusammenbau mit DOT 5 (Silikonbasis) füllen und entlüften.
  • DOT 5 zieht kein Wasser (Feuchtigkeit), hat einen hohen Siedepunkt und muss nie mehr gewechselt werden. Wo kein Wasser dort kein Rost, wo kein Rost dort ist nichts schwergängig.
  • Wenn alles ganz korrekt sein soll, dann müsste man die Dichtungen des Bremskraftverstärkers / Bremskraftgeber auch noch tauschen (was ich aber ohne Anlass nicht mache)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine derart gemachte Bremse wieder rumzickt. Schon gar nicht wenn die Kiste in der trockenen Garage steht.

VG
Klaus
__________________
Xedos 6 und Xedos 9 - perfekte Autos ohne Chance
Xedos9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 12:21   #56
Littelsix
Benutzer
 
Benutzerbild von Littelsix
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Herzberg/Elster
Alter: 25
Beiträge: 1.379

Xedos 6

Xedos 6, Mazda 5 Sportsline

Moin,

die Faustsattelbremse ist doch wie die Schwimmsattelbremse aufgebaut. Die Festsattelbremse hat auf beiden Seiten der Bremsscheibe Kolben. Bei mir vorn 8 pro Scheibe, also 4 innen, 4 außen mit verschiedenen Durchmessern, seit 2008. Hinten sind es 4 pro Scheibe.
Ich fahr im Jahr auch sehr wenig (2015 ~3000km) und bis dato keine Probleme mit festgegammelten Belägen oder ähnlichem.

LittelSix
__________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)


Ich wohne auf dem Land, wir füllen Diesel nur in Traktoren und Baumaschinen.


Seit 01.09.2000 dem Xedos treu. Meine Chronologie
Littelsix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 12:40   #57
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.766

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Also ich habe mit der Original-Bremsanlage an meinem RX-7 (vorne und hinten 1-Kolben Schwimmsättel) keine derartige Probleme!

Fahre ihn (leider) auch sehr wenig, so ca. 1.000 bis 3.000 km und das nur im Sommer. Er steht auch NUR in der trockenen Garage.

Habe die VA-Sättel auch neu aufgebaut:

- Sättel ausgebaut
- ohne zerlegen komplett gestrahlt
- komplett zerlegt
- Sattel und Träger pulvern lassen
- mit neuer Dichtungsgarnitur wieder zusammen gebaut (inkl. speziellem Fett die Kolben und Manschetten eingeschmiert für perfekte Gleiteigenschaften!)
- Schwimmbolzen natürlich auch ordentlich geschmiert
- inkl. Stahlflex-Bremsleitungen wieder eingebaut
- DOT 5 Bremsfl. gefüllt


Hatte auch vorher mehrere Jahre schon keine Probleme damit!
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 14:21   #58
Xedos9
Benutzer
 
Benutzerbild von Xedos9
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 1.861

Xedos 6 V6 Bj.92 EB; MX-6 V6 Bj.92 de facto EB
Zitat:
Zitat von Littelsix Beitrag anzeigen
Moin,

die Faustsattelbremse ist doch wie die Schwimmsattelbremse aufgebaut. Die Festsattelbremse hat auf beiden Seiten der Bremsscheibe Kolben.
LittelSix
Ja, sorry, ich meinte auch Festsattelbremse und nicht Faustsattel - mea culpa!

@RX-7: das war volles Programm! Irgendwelche Probleme mit dem Pulvern seit dem?

VG
Klaus
__________________
Xedos 6 und Xedos 9 - perfekte Autos ohne Chance
Xedos9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 21:54   #59
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.766

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Xedos9 Beitrag anzeigen
@RX-7: das war volles Programm! Irgendwelche Probleme mit dem Pulvern seit dem?
Nein! Warum fragst bzw. welche Bedenken hast?
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 22:38   #60
Xedos9
Benutzer
 
Benutzerbild von Xedos9
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Österreich
Beiträge: 1.861

Xedos 6 V6 Bj.92 EB; MX-6 V6 Bj.92 de facto EB
Zitat:
Zitat von Mazda RX-7 SA Beitrag anzeigen
Nein! Warum fragst bzw. welche Bedenken hast?
Hab das auch schon überlegt, aber nicht machen lassen. Meine Bedenken bezogen sich auf die möglichen Temperaturen des Sattels. Aber offensichtlich ist das für den Pulverlack kein Problem. Hast Du die Schiebestücke ebenfalls gepulvert oder chromatieren lassen?

VG
Klaus
__________________
Xedos 6 und Xedos 9 - perfekte Autos ohne Chance
Xedos9 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2019 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service