Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Marktplatz > Biete

Biete

Alles, was Ihr anzubieten habt


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2020, 17:14   #11
H@ns
V.I.P.
 
Benutzerbild von H@ns
 
Registriert seit: 10.08.2003
Ort: Wien
Alter: 41
Beiträge: 1.487

Toyota Prius II EZ 2007

Lexus LS 400 UCF10 EZ 1993

Hi,

Danke an alle für die für die Antworten!

Was mir mir sofort beim Prius II aufgefallen ist, dass das Gebläse und die Klimatisierung erheblich besser ist und ich im allgemeinen den Eindruck habe, dass ihm Schlaglöcher bei weitem nicht so "weh" tun, wie einem Xedos.
Es ist einfach alles "fest", nichts knistert oder scheppert. Es macht bei einem Schlagloch leise "Bupp Bupp" und das wars. Bei meinem X6 hat immer irgendetwas gescheppert oder geächzt, obwohl Stabis und diverse Teile einige Male in den letzten 12 Jahren ausgetauscht wurden. Irgendwas am Fahrwerk war immer ausgenudelt / ausgeschlagen bzw. klang so. Die jährliche Pickerlprüfung, welche in erheblichem Maße strenger ist als der Deutsche TÜV, war jedes mal ein Spießrutenlauf. Jedes Jahr war irgendwas am Fahrwerk abgerockt, etwas undicht oder die Bremszangen haben ihre Arbeit nicht mehr richtig verrichtet. Im Prinzip alles nichts schlimmes, aber eben innerhalb von gefahrenen 130000 Kilometern mehrere Male. Der Punkt ist, dass eben auch Fahrwerksteile / Buchsen / Lenker etc. bei Toyota viel langlebiger sind. Die Wiener Straßen forderten ihren Tribut.

Weiterhin merke ich sehr deutlich, dass Null komma nichts an Bremsstaub nur mehr an den Felgen ist. Beim Xedos war es vorne nach 3000 Kilometern eher kohlrabenschwarz, insbesondere mit den besonders reinigungsunfreundlichen Originalfelgen.
Was auch gefällt ist, dass man doch einige Zentimeter höher sitzt als im X6 und die Sitze wirklich superbequem sind. Einzig das wirklich schicke Design und den so angenehmen Motorsound vermisse ich doch sehr.

Der Verbrauch ist stark jahreszeitabhängig. Wenn es draußen wärmer war, habe ich Stadt / Land Mix reale 4,5 Liter geschafft (X6 V6: ~ 8,8 ) und selbiges im Winter bei realen 5,5 Litern (X6 V6: immer noch unter 9, dem war es fast egal). Was ich wirklich bemerkenswert finde ist, dass der Prius selbst auf der Autobahn relativ sparsam ist. Ich habe es auf der Bahn selbst mit größter Mühe nicht geschafft, den Verbrauch über 6,6 Liter auf 100 Kilometer zu bringen. Dahinziehen mit 130-150 benötigt um die 6 Liter. Der Prius III dürfte da noch einmal um 0,5 Liter sparsamer sein. Man sieht es, wenn man z. B. auf der Geraden auf der Autobahn A3 bei Deggendorf Richtung Wien fährt. Es ist da sehr eben. Bei Tacho 170 (real ca. 160 Km/h) liegt der Momentanverbrauch bei ca. 7,5 Litern. Das deckt sich mit den Erfahrungen, die andere Nutzer ebenso gesammelt haben. Die Äußerung "Hybrid säuft auf der Autobahn" stimmt zumindest beim Prius definitiv nicht. Im Priuswiki gib es da ein nettes Diagramm, welches die Abhängigkeit des Verbrauchs von der Außentemperatur und der gefahrenen Geschwindigkeit zeigt. Der P2 scheint nur sehr geringfüg darüber zu liegen.
Der Boardcomputer irrt sich meist um -0,2 - 0,3 Liter. Ausreißer mit - 0,8 Litern und einer sehr präzisen Angabe gab es aber auch. Es könnte an den Betankungen selbst natürlich auch liegen ..

Zur stufenlosen Automatik .. man bezeichne mich als Ketzer .. aber bei den Zwischenspurts unterhalb von 80 Km/h ist der Prius wesentlich agiler. Selbst der Spurt von 80 auf 120 mit ca. 8,7 Sekunden kann sich sehen lassen. Durch die Kombi aus Elektromotor + Benzin und stufenlosem Getriebe ist man innerorts deutlich im Vorteil.

Man liest im Netz, dass der Prius II schlecht heizen würde. In Österreich wurde die Version für kalte Regionen verkauft, welche zusätzliche PTC - Heizelemente hat. Die Kaltwetterversion zumindest heizt ziemlich gut und schnell ..

Was gefällt:
+ Wirklich riesiger Innenraum, in den Fußraum der Fondsitze passen ungelogen ganze Getränkekisten bei "normaler" Sitzeinstellung
+ Sehr komfortabel und leise, solange man nicht zu stark Gas gibt (die meiste Zeit hört man den Motor nahezu gar nicht)
+ Der Kofferraum ist zwar nicht riesig, doch durch den zweiten Boden hat man den ganzen Kleinkram dort -> Man hat immer einen fast "leeren" Kofferraum zum nutzen ..
+ Sehr bequeme Sitze
+ Das Abblendlicht sei bei einem Prius II angeblich nicht das beste seiner Klasse, aber es ist um Welten besser als beim Xedos
+ Die Ersatzteilversorgung ...
+ Von der Seite und hinten sieht er relativ schnittig aus
+ Das Soundsystem (bei mir: JBL)

Was nicht gefällt:
-> Der Motorsound unter Vollast
-> Die Front könnte schöner sein, aber jeden Tag wird sie irgendwie gefälliger (man gewöhnt sich dran)
-> Die volle Leistung kommt etwas zeitverzögert an die Räder .. aber man gewöhnt sich dran

Zum Thema "Unverwundbarkeit". Wenige Wochen nach dem Kauf war das rechte Radlager hinüber. Der Wechsel des Radlagers war nicht "Standard". Durch eine ungünstige Materialkombination backt der Achsschenkel mit dem Radlagergehäuse zusammen. Bei mir war es auf beiden Seiten der Fall. Da hilft dann nur noch eine hydraulische Presse und 10 Tonnen Druck, um das auseinanderzubekommen ... Die Kugeln des linken Radlagers waren auch schon blau, ewig hätte das auch nicht mehr gehalten. Daher wurden gleich beide Lager gewechselt. Jetzt ist der Endtopf fällig.

Kurzum, bis jetzt bin ich ganz zufrieden.
H@ns ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 13.01.2020, 20:14   #12
Littelsix
Benutzer
 
Benutzerbild von Littelsix
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Herzberg/Elster
Alter: 26
Beiträge: 1.385

Xedos 6

Xedos 6, Mazda 5 Sportsline

Hallo H@ans,

meine Eltern hatten vor Jahren den Prius III, war wirklich nicht schlecht. Verbrauch war okay aber es gab leider keine Anhängerkupplung und die hohe Türlinie ist nichts für Sitzriesen. Meine Mutter konnte schlecht rausschauen und irgenwann braucht man immer einen Anhänger.
Was mir nicht gefallen hat war die Automatik mit dem daraus resultierenden Motorsound. Furchtbar.
Überlege aber auch ob so ein Prius was für mich wäre oder Corolla. Mal schauen, noch läuft mein Xedos - V6!

Gruß LittelSix
__________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)


Ich wohne auf dem Land, wir füllen Diesel nur in Traktoren und Baumaschinen.


Seit 01.09.2000 dem Xedos treu. Meine Chronologie
Littelsix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 14:08   #13
RoRo
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 279
hatte damals auch einen Yaris Hybrid Probe gefahren, bei dem ist das aufheulen des Motors ab einer bestimmten Gaspedalstellung bei relativ schwacher Beschleunigung stärker aufgefallen, das war bei der Probefahrt auch gleich Gesprächsthema mit dem Verkäufer.

In P3 fällt das kaum auf, normalerweise beschleunige ich nicht so stark
das ich in den Bereich komme (95% der fälle) oder aber mit Kickdown (5%) bei vollen Batterien dort ist der Motorsound I.O. und es geht vorwärts.

Wie das "rüberkommt" ist wohl auch etwas vom Fahrstil abhängig.

Glaube im P4 ist das mit dem Motorsound etwas besser gelöst, dafür ist das Design besonders hinten eine kl. Katastrophe . Es liegt aber sicher mit an meinem mangelten Kunstverständniss das die Darstellungsweise überhaupt nicht meinen Sehgewohnheiten entspricht, aber gut , habe gehört der P4 soll in Deutschland eingestellt werden
__________________
weg vom Öl bevor das Öl weg ist
RoRo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 21:43   #14
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.874

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Littelsix Beitrag anzeigen
Was mir nicht gefallen hat war die Automatik mit dem daraus resultierenden Motorsound. Furchtbar.
Dafür hast im Getriebe keine Verschleißteile!
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 22:29   #15
H@ns
V.I.P.
 
Benutzerbild von H@ns
 
Registriert seit: 10.08.2003
Ort: Wien
Alter: 41
Beiträge: 1.487

Toyota Prius II EZ 2007

Lexus LS 400 UCF10 EZ 1993

Hallo Frank, Roro und natürlich die restlichen Forenteilnehmer,

aller Anfang ist schwer. Mich hat es schon etwas Überwindung gekostet, von einem fauchenden V6 auf einen Toyota Hybrid umzusteigen, aber es erschien mir logisch aufgund meines Fahrprofils und der Folgekosten.
Bei der Probefahrt ist mir das "aufheulen" natürlich sofort aufgefallen, hatte mich jedoch mental darauf vorbereitet ... Was man natürlich erwähnen sollte ist, obwohl man es eher am Tachometer sieht als spürt, dass wenn man so viel Gas gibt und der Motor entsprechend "aufheult", dies mit einem sehr ordentlichen Vortrieb einhergeht.

Diesen Vortrieb bekommt man bei einem Schalter auch nur bei bei deutlichem herunterschalten (innerorts der 2. Gang) und eine konventionelle Automatik müsste dazu auch herunterschalten und der Motor "heulen", wobei das ja beim Xedos ein angenehmes Geräusch wäre. Tritt man eben nicht das Pedal bis zum Bodenblech, sondern belässt es bei 3/4, dann dreht der Motor natürlich nicht mehr so hoch und kommt dennoch sehr zügig auf Geschwindigkeit. Ist die Geschwindigkeit erreicht, ist wieder Ruhe da vorne. Anders ... sofern man nicht Kavalierstarts innerorts hinlegt, bekommt man im Alltag abseits der Autobahn kaum etwas vom Antrieb mit. 90 % oder mehr meiner Fahrzeit nehme ich sonstige Geräusche war, aber kaum das sehr leise, eher niederfrequente Brummeln des Motörchens da vorne. Ja, abseits der Autobahn im Alltag hat man ein kaum wahrnehmbares Brummeln, das ist richtig angenehm, fast Oberklasse. Fahren innerorts um die 50-70, fahren auf der Stadtautobahn bei Tempo 90 - 100 ... da "heult" nichts, außer wenn man noch bei einer gelber Ampel über die Kreuzung flitzen möchte (da habe ich im Xedos auch den 2. Gang eingelegt) ... Selbst auf der Autobahn, wenn Tempo 130 - 150 erreicht sind und die Geschwindigkeit gehalten wird, hört man nur noch die Abrollgeräusche und den Fahrtwind. Eine stärkere Autobahnsteigung und Tempo 130 halten .. das hört man halt. Die ersten Tage störte es sehr ... die folgenden Tage kaum mehr so sehr .... Wenn ich von Gotha nach Wien und zurück mit dem Prius bei gesitteten 120-150 fahre, dann rauscht es zu 95 % der Zeit. Es ist ein sehr kultiviertes, komfortables fahren. Selbst mit forcierter Fahrweise und längeren Abschnitten mit Endgeschwindigkeit habe ich nie mehr wie 6,5 Liter gebraucht. Da "heult" er halt mit Tacho 180 bei leichter Steigung. Ja, er fährt seine Endgeschwindigkeit auch leicht bergauf. Ist auf der Geraden Tacho 180 erreicht ... ja dann rauscht es wieder und es ist Ruhe da vorne.

Man nimmt das "heulen" bei Abforderung von ordentlich Systemleistung deshalb so sehr wahr, weil man eben sonst nichts hört.

Rasen ohne Reue, ein unglaublicher Fahrkomfort im Alltagsbetrieb - das nenne ich mal Premium Gegenüber einem Xedos spart man obendrein im Österland knapp 35 € pro Monat allein an KFZ - Steuer (Motorsteuer), das finde ich ebenso ziemlich Premium. Dazu die nachweislich legendäre Zuverlässigkeit und Zähigkeit der konventionellen Verschleißteile. Ja und das Getriebe soll angeblich nahezu unzerstörbar sein und ist es auch in der Praxis, toll oder? Die Bremse ist nur noch alle 5 Jahre eventuell fällig, da die Zange wegen Untätigkeit festgehen kann. Keine Servopumpe, kein konventioneller Klimakompressor, keine Lichtmaschine, kein Anlasser, kein Felgendreck .. Ich mag da stufenlose inzwischen sogar sehr, weil man eben spontan ohne großes schalten davonschießt. Klar kann ein Automat das auch, aber das stufenlose Getriebe sogar noch etwas besser, da die Übersetzung noch passender ist.

Neuere Hybridfahrzeuge wie der Prius III haben etwas mehr Hubraum und müssen nicht mehr so hoch drehen (Der P III bei gleicher Pedalstellung ca. 300 Umdrehungen weniger). Der 2.0 Liter Motor im Corolla mit 150 PS ist selbst bei Autobahnsteigungen dann sehr souverän, ganz zu schweigen von den 2,5 Liter Aggregaten.

Ich habe vor dem Kauf eines Prius II einen Toyota Auris Touring Sports in Betracht gezogen. Er hat den bewährten Antrieb des P III, verträgt auch offiziell einen Anhänger und hat einen manierlichen Kofferraum. Der Verbrauch ist ähnlich dem eines Prius II, also selten über 6 Liter, manchmal deutlich unter 5 .. je nach Farprofil und Jahreszeit.

Liebe Grüße

Hans Daniel
H@ns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 19:08   #16
pipowicz
Benutzer
 
Benutzerbild von pipowicz
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Türkenfeld
Alter: 58
Beiträge: 234

Xedos 6 Bj. 93

Xedos 6 Bj. 93

Das ist doch ein Xedos Forum oder ? Der Xedos ist eine Rarität. Das unterscheidet ihn von Prius & co. Da ist es mir egal, ob er mehr verbraucht. Einen Xedos 6 sieht man kaum mehr. Prius&co ist Masse und vom Aussehen gegen Xedos, mal ehrlich... Ich freue mich schon auf mein H-Kennzeichen in drei Jahren.
Cheers ! Wolfgang
__________________
Schönen Tach noch !

Geändert von pipowicz (22.01.2020 um 19:20 Uhr)
pipowicz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 20:52   #17
H@ns
V.I.P.
 
Benutzerbild von H@ns
 
Registriert seit: 10.08.2003
Ort: Wien
Alter: 41
Beiträge: 1.487

Toyota Prius II EZ 2007

Lexus LS 400 UCF10 EZ 1993

Hi,
das war etwas offtopic

Ein Xedos bleibt ein Xedos, das Design ist Zeitlos. Jenes des Prius polarisiert. Sicher ist er "Mainstream", aber netter.

Es geht ja in gewisser Weise in diesem Thread auch darum aufzuzeigen, mit welchem Auto man mit möglichst geringem finanziellen Aufwand möglichst komfortabel durch den Alltag kommt, um seinen Xedos zu "schonen", damit er noch den Oldtimerstatus erreicht.

Mein Problem ist, dass der Lexus in meinem Besitz bereits vom finanziellen her zu Liebhaberei ausgeartet ist. Die letzten 8 Jahre war immer etwas zu machen, zuletzt alle Fahrwerksbuchsen hinten. Das summiert sich über die Jahre. Zwei Sorgenkinder ist eines zu viel. Was den Ausschlag gegeben hat, war die Ersatzteilversorgung. Sind überhaupt noch irgendwoher rechte vordere Domlager für den Xedos beziehbar? Wo bekommt man ein Set von Fahrwerksbuchsen hinten? Ich glaube sogar, dass genau wegen des Fahrwerks hinten ein nicht unbeachtlicher Teil an X6 von der Straße verschwunden ist. Die Teileversorgung ist zwar beim Lexus UCF10 teilweise auch grenzwertig, aber nach etwas Suche findet man zum bezahlbaren Preis irgendwo auf diesem Planeten verstreut (USA, Großbritannien, vereinigte Emirate) all jene Teile, die man braucht. Ich habe sogar das Gefühl, dass sich die Situation sogar bessert. In drei Jahren erreicht der dicke Bolide ebenfalls seinen Oldtimerstatus.

Geändert von H@ns (22.01.2020 um 20:58 Uhr)
H@ns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 20:55   #18
pipowicz
Benutzer
 
Benutzerbild von pipowicz
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Türkenfeld
Alter: 58
Beiträge: 234

Xedos 6 Bj. 93

Xedos 6 Bj. 93

Der Xedos ist mein Alltagsmobil ob Sommer oder Winter. Dazu habe ich ihn mit Mike Sanders etc. voll konservieren lassen ( mehr als die Hälfte des Kaufpreises.) Wie wir Xedos Fans wissen, ist der Rost der Hauptfeind, alles andere lässt sich einfacher ersetzen. Mit den Ersatzteilen wird es zunehmend schwieriger, das stimmt. Domlager habe ich vor Kurzem ausgetauscht, die sind noch erhältlich, allerdings steigen die Preise. Andererseits wüsste ich nicht, wie ich sonst ein Auto dieser Klasse für so wenig Geld fahren könnte.
__________________
Schönen Tach noch !
pipowicz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2020, 22:40   #19
RoRo
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 279
schönes Schiff
auf "mobile.de" verkauft gerade jemand seinen 1993 er LS 400 für 13500€
Siehst Du Potential für eine Wertsteigerung? ggf. mal in die "Classic Data" Datenbank reinschauen.


Xedos
__________________
weg vom Öl bevor das Öl weg ist

Geändert von RoRo (25.01.2020 um 22:59 Uhr)
RoRo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2020 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service