Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Antrieb

Antrieb

Motor, Luftfilter, Auspuff, Getriebe, ...


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2019, 09:56   #1
CruellaDeVilla
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 2
Chiptuning für den Xesos?

Hallo liebe Leute!

Ich hoffe, dass man mir hier im Forum helfen kann, nachdem im Mazda-Forum leider keine wirklich hilfreichen Antworten kamen.

Ich fahre aktuell einen Xedos 6 2.0 V6 und spiele mit dem Gedanken ein Chiptuning München einbauen zu lassen.

meine Frage nun: Hat jemand von Euch da schon Erfahrungen auf diesem Gebiet und kann vielleicht sogar einen Anbieter empfehlen?

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

LG

Geändert von CruellaDeVilla (08.01.2020 um 16:25 Uhr)
CruellaDeVilla ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 21.12.2019, 10:09   #2
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.418

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Wenn Du im Forum die Suchfunktion nutzt, wirst Du auf jeden Fall fündig werden zu diesem Thema. Auch in der Xedos-Wiki gibt es extra einen Artikel dazu.

Oder um es kurz zu machen, auch aus eigener Erfahrung gesprochen: vergiss es, lass es, spar Dir das Geld, es ist keinen Cent wert.

Der Xedos hat bekanntlich einen Saugmotor. Wenn Du den Motor nicht kaputt machen willst, kriegst Du bestenfalls realistisch 10% Mehrleistung aus dem Motor raus. Auf dem Papier. Die Chiptuner, die man so über Google finden kann, versprechen meist so etwa 10 bis 12 PS. Aber glaube mir, diese geringe Mehrleistung spürst Du spätestens nach 500 Meter Fahrt schon nicht mehr. Das lohnt daher nicht. Insbesondere, weil gerade das Drehmoment - und das ist es, was Du als Kraft oder Schub spüren kannst, praktisch kaum bis gar nicht steigt.

Bei einem reinen Saugmotor lässt sich über Anpassung des Steuergeräts und der Kennfelder einfach nicht viel raus holen. Das ist bei einem Turbo-Motor etwas ganz anderes, da geht meist noch richtig was. Aber eben nicht bei einem Sauger.

Grüße
Christian
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 10:18   #3
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.418

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Um noch den technischen Aspekt nach zu schieben: wo soll die Mehrleistung beim Saugmotor auch herkommen?

Der Motor saugt seine Luft frei an. Du hast also schon mal keine Chance, mehr Luft in die Brennräume zu pressen - so wie das beim Turbomotor durch Ladedruckerhöhung möglich wäre. Das Verhältnis von Luft und Kraftstoff muss beim Benziner gleich bleiben (1 Teil Kraftstoff auf 14,7 Teile Luft = Lamba 1,0), also kannst Du auch nicht einfach beliebig mehr Kraftstoff in die Brennräume bringen und keine kräftigere, energiereichere Verbrennung erzeugen. Nicht mehr Luft + nicht mehr Kraftstoff = nicht mehr Leistung.

Du kannst beim Xedos auch nicht einfach mal über "Optimierung" der Gaspedal-Kennlinien beim Gas geben die Drosselklappe schneller oder weiter öffnen lassen, um früher und mehr Luft in den Motor zu bekommen, da wir eine feste mechanische Verbindung zwischen Gaspedal und Drosselklappe haben. Die Optimierung der Gaspedal-Kennlinien ("Gaspedal-Tuning") ist ohnehin keine Leistungssteigerung, sondern nur eine Manipulation des Gefühls beim Beschleunigen.

Das Einzige, was man noch tun könnte, wäre die Motorsteuerung vielleicht etwas optimieren. Aber ich glaube nicht, dass die Mazda-Ingenieure damals bei der Programmierung des Microcontrollers einen so schlechten Job gemacht haben, dass sich da noch etwas raus holen ließe.

Bleibt nur noch, auf einen höheroktanigen (teureren) Sprit umzustellen und dann auch die Zündung darauf anzupassen. Das könnte etwas bringen. Ich mag allerdings nicht glauben, dass dadurch überhaupt mal 10% zustande kommen....

So war es damals dann auch bei meinem Polo gewesen: das Chiptuning des Saugmotors hat laut Leistungsprüfstand mit Müh und Not gerade so mal knapp die versprochenen 10% Mehrleistung gebracht - mit dem erheblichen Nachteil, dass der Motor ab da statt Super-Benzin halt das teure Super-Plus brauchte.

Grüße
Christian

Geändert von wirthensohn (21.12.2019 um 10:23 Uhr)
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 19:12   #4
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.828

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von wirthensohn Beitrag anzeigen
Das Einzige, was man noch tun könnte, wäre die Motorsteuerung vielleicht etwas optimieren. Aber ich glaube nicht, dass die Mazda-Ingenieure damals bei der Programmierung des Microcontrollers einen so schlechten Job gemacht haben, dass sich da noch etwas raus holen ließe.
Es gibt ja nicht nur Schwarz oder Weiß.
Also gibt es nicht Richtig oder Falsch bei einer Abstimmung eines Motors. Es kommt halt drauf an.
Man muss einmal festhalten, dass in eine Abstimmung ab Werk immer Sicherheitsreserven eingerechnet sind. Weil bei allen die selbe Software aufgespielt ist, aber mechanisch nicht alle 100%ig gleich sind.

Es ist auch bekannt, dass die Japaner Benziner im oberen Drehzahl- bzw. Leistungsbereich gerne anfetten um dadurch den Motor zu kühlen (Stichwort Verdampfungs-Energie). Wenn man das Gemisch da etwas abmagert, erhöht sich die Leistung.
Daher ist grundsätzlich auch beim Sauger potenzial da, allerdings halt nur im kleinen Bereich.

Das größere Problem grad beim Xedos ist das Steuergerät selbst! Es ist so alt, dass man nicht "einmal schnell" die Software ändern kann.

Wenn du spürbar mehr Leistung und Drehmoment haben willst, dann ist es weitaus einfacher einen 2,5L einzubauen! Hast echt mehr davon...
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 20:04   #5
pipowicz
Benutzer
 
Benutzerbild von pipowicz
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Türkenfeld
Alter: 58
Beiträge: 234

Xedos 6 Bj. 93

Xedos 6 Bj. 93

Zitat:
Zitat von Mazda RX-7 SA Beitrag anzeigen
Es gibt ja nicht nur Schwarz oder Weiß.
Wenn du spürbar mehr Leistung und Drehmoment haben willst, dann ist es weitaus einfacher einen 2,5L einzubauen! Hast echt mehr davon...
Amen !
Hatte auch mal überlegt, einen 2.5 er einzubauen, will aber meine baldige Aussicht auf ein H Kennzeichen nicht gefährden. Ein 2.5 er bringt natürlich auch mehr Drehmoment und das merkt man. Gebrauchte 2.5 er sind relativ günstig zu haben. Das Tuning wird wohl kaum günstiger sein.
Wolfgang
__________________
Schönen Tach noch !
pipowicz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2020 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service