Xedos-Community Forum

Xedos-Community Forum (https://www.xedos-community.de/forum.php)
-   Sonstiges (https://www.xedos-community.de/forumdisplay.php?f=4)
-   -   "200.000 km"-Inspektion (https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=6537)

Romulus 06.09.2004 14:44

"200.000 km"-Inspektion
 
5.000 Kilometer noch - dann muss mein Xedos V6 zur "200.000 km"-Inspektion. Hat jemand eine Ahnung, welche Kosten auf mich zukommen? Ist es sinnig, sie von einer freien Werkstatt durchführen zu lassen?

Gruß
Romulus

Xedos 06.09.2004 14:54

Re:
 
Eine Inspektion würde ich bei so einer Laufleistung gar nicht mehr machen lassen.
Ist nur Geldschneiderei.
Erst wenn mal etwas nicht funktioniert würde ich mal in die Werkstatt fahren.
Außer die Klimaanlage, die sollte man ab und zu mal warten lassen.

XXM 06.09.2004 15:14

Re:
 
Was soll das denn: Karre festfahren und dann viel Geld bezahlen oder wegwerfen ? Gleichzeitig aber unbedingt die Klimaanlage warten lassen - wohl nicht ganz im Sinne des Erfinders, oder ???
Allein der fällige Zahnriemenwechsel und ein Ölwechsel sind unbedingt notwendig. Der Rest ist zumindest mal zu durchleuchten und ggf. auch mal etwas mehr machenlassen, wenn schon der Zahnriemen gewechselt wird. Wird hinterher nämlich unnötig teuer.

Romulus 06.09.2004 15:42

Re:
 
Zahnriemen samt Spannrollen und Ventildeckeldichtungen werde ich auf jeden Fall wechseln lassen. Fragt sich nur, ob das im Zuge einer teuren Inspektion bei einer Mazda-Werkstatt oder lieber bei einer freien Werkstatt erfolgen soll. Den Rest des Wagens lasse ich regelmäßig während der Ölwechsel überprüfen - beziehungsweise erledigen das die Mechaniker von sich aus. Defekte Teile werden dann im Anschluss repariert.
Ich scheue mich einfach, horrende Summen für eine Inspektion an einem zwölf Jahre alten Auto zu zahlen, bei der eventuell mehr erledigt wird, als wirklich nötig. Was sollte eures Erachtens nach bei dieser Laufleistung unbedingt gewechselt werden.

Gruß
Romulus

H@ns 06.09.2004 16:07

Re:
 
Warum keine freie Werkstatt? Die haben Ihre Checkliste und haben die zu prüfenden Punkte abzuarbeiten. Dies tun die Mechaniker genau so gut oder schlecht wie die Mazda Werkstatt auch. Bei den Ergebnissen der letzten Werkstattests sehe ich nicht ein einen Stundensatz von 70 Euro und mehr zu blechen. Es soll auch positive Ausnahmen geben, aber statistisch gesehen stehen die Chancen gut das geschlampt wird :( Meine freie Werkstatt arbeitet für 30 €/h und ich war immer zufrieden mit denen. Naja, das mit der funktionierenden Lambdasonde aber ständig wieder im Fehlerspeicher abgelegte Fehlercode hat die an den Rand des Wahnsinns gebracht. Das Problem ist heute noch nicht behoben. Super Lambda und Abgaswerte aber Fehler im Speicher trotz mehrmaligem Reset *knurr*. Läuft mein Motor noch im Notlauf? Bis auf wegen Fehlerspeicher hat der Wagen noch keine Mazda Werkstatt gesehen und fährt immer noch. Zahnriemen usw. sollte man machen, und am besten die Wasserpumpe noch dazu, der Motor wird es danken.

mfG

Hans

Xedos 06.09.2004 16:53

Re:Was soll das denn
 
Ich habe nie behauptet, dass Wartungsarbeiten wie Zahnriemenwechsel, Ölwechsel usw. nicht durchgeführt werden sollen!
Nur eine reguläre Inspektion ist für mich nicht sinnvoll. Denn oftmals werden eh nur die durchzuführenden Arbeiten auf dem Zettel angekreuzt. Es ist schon ein großer Unterschied, ob ich in die Werkstatt fahre, und gezielt entsprechende Reparaturen durchführen lasse, oder ob ich „mal alles durchschauen lasse. Ob die Bremsbeläge runter sind kann man evtl. selber nachschauen, oder zumindest hört man dies auch deutlich.
Bei Neuwaagen sieht das anders aus, da dort noch die Garantieauflagen erfüllt werden müssen.

Aber das kann ja jeder machen wie er will. Wenn einer nun sehr unsicher ist, und jährlich lieber Inspektionskosten ausgeben möchte, bitte sehr ist im ja freigestellt.
Wenn man keine Ahnung hat, wann der nächste Öl-, Zahnriemen-, Bremsflüssigkeitswechsel etc. dran ist, für den ist es sicherlich sinnvoll regelmäßig eine Inspektion durchführen zu lassen, damit nichts vergessen wird.

„NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM“

wirthensohn 06.09.2004 18:25

Re:
 
Grundsätzlich bin ich ein Freund von kleinen, freien Werkstätten, sofern diese gut und vertrauenswürdig sind. Auch ich würde grundsätzlich außerhalb der Garantie immer eine freie Werkstatt einer teureren Markenwerkstatt vorziehen.

Bei meinem Xedos habe ich die regelmäßigen Inspektionen schon längst aufgegeben. Erstens kann ich einiges an "Inspektionen" wie Überprüfungen diverser Teile oder auch den Luftfilterwechsel selbst machen, und zweitens will meinen Xedos bis ans Ende seiner Tage fahren und deshalb stört es nicht, dass seit Langem keine Einträge mehr ins Scheckheft getätigt wurden. Würde ich ihn aber irgendwann nochmal verkaufen wollen, sähe die Sache wieder ganz anders aus.

Bei der 200.000er Inspektion, sprich Zahnriemenwechsel, denke ich aber anders. Hier sollte unbedingt jemand ran, der sich genau mit diesem Motor optimal auskennt und nicht jemand, der sich das Teil erstmal anschauen muss und sich dann rumquält, weil der Motor so extrem wartungsunfreundlich gebaut ist.

Das muss auch gar nicht auf eine Mazda-Werkstatt hinauslaufen - in meinem Fall ist es eine Ford-Werkstatt, die den V6 und seine kleinen Tücken viel genauer kennt, als alle Mazda-Werkstätten hier in der Region (alles schon probiert).

Optimal wäre natürlich eine Mazda-Werkstatt, in der ein Xedos-Fan und -Fachmann arbeitet und mein Auto warten würde. Aber sowas gibts wohl nur jeweils einmal in Berlin und München.... ;)

Gruß,
Christian

http://projekte.wirthensohn.de/images/pisstux_kl50.gif

tomi 06.09.2004 19:51

Re:
 
Und in Heinsberg gibt es noch einen Mazda Händler der meinen Xedos sehr gut behandelt da der Werkstattleiter auch ein Fan davon ist.

Das beste daran ist das ich bei dem Händler auf alles 10 % Rabatt bekomme und die Stundnlöhne sind genauso hoch angesetzt wie in einer Freien Werkstatt. Das einzigste was zu Überlegen wäre ob man Originalteile eingebaut haben möchte oder lieber aus dem Zubehör.

Ich habe bis auf die Bremsklötze und Scheiben bis jetzt immer auf Originalteile zurückgegriffen. Und wenn mal was größeres Kaputt gehen sollte habe ich immer noch in meiner Nähe 4 Autoverwerter die mir Gebrauchte Originalteile anbieten können.
Meine Lichtmaschine musste letztens nach 265000 Km ausgetauscht werden und diese hatte mir ein Verwerter im gebrauchten Zustand geprüft mit 12 Monaten Garantie für schlappe 127 Euro herausgegeben. Eingebaut habe ich diese selber ist gar nicht so schwer wie es aussieht und in zwei Stunden fertiggestellt.

Also bei 200000 Km sollte der Zahnriemen wie die Spannrollen gewechselt werden. Sämtliche Flüssigkeiten geprüft und gegebenfalls ausgetauscht werden. Die Wasserpumpe sollte auch Überprüft werden. Wichtig ist auch ein Getriebeölwechsel.

Eine Sichtprüfung sämtlicher Achslager und Stabis sowie deren Gummis sollte auch vorgenommen werden. Das gleiche gilt für den Motor und Auspuffanlage. Naja alles andere versteht sich von selbst.

Ich hatte bei 229000 Km die Mammut inspektion und hatte Gesamtkosten von 1600 Euro zu tragen.

Der Xedos wird es auf jeden Fall danken.
Am besten ist es wenn man mit der Werkstatt vorab spricht und yich über den Kosten/Nutzungsfaktor einig wird.

MX5-Driver 06.09.2004 21:55

Re:
 
Nachdem ich bei 105.000 km den Zahnriemen ohne Spannrollen hab wechseln lassen, werde ich wohl mal mindestens bis 205.000km fahren (aktuell 173.000km).
Und je nachdem, ob dann Wasserpumpe undicht ist oder Spannrolle Geräusche macht, wird gewechselt.

Was hab ich denn zu befürchten?
Maximal einen gerissenen Zahnriemen nachts halb drei auf der Autobahn...

Am Rande:
In Europa werden bei den MX-5 die Zahnriemen nach 100.000km gewechselt. in den USA bei 100.000 Meilen..

Thomas
Wer später bremst fährt länger schnell.

99er MX-5 NB
91er Miata NA
92er Xedos 6 V6
62er SR-2

Hatschi 07.09.2004 04:57

Re:
 
Halli Hallo

Hmmm, meine Mazda Werkstätte gibt mir von haus aus 14 - 15%, und das obwohl ich meißt nur Fragen stelle und alles selber mache...

Wenn bei 100kkm nicht gemacht, ist die Wasserpumpe vorsichtshalber zu tauschen, da geht nun mal nix mit Sichtprüfung weil heute noch dicht, morgen bei 220km/h (bitte nicht in Ö :-) ) auf der Autobahn leck.

Hatschi


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.