Xedos-Community Forum

Xedos-Community Forum (https://www.xedos-community.de/forum.php)
-   User und ihre Autos (https://www.xedos-community.de/forumdisplay.php?f=1003)
-   -   [poltergeist0815] Xedos 9 2.5 V6 Bj.2001 (https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=48091)

poltergeist0815 19.10.2016 19:40

[poltergeist0815] Xedos 9 2.5 V6 Bj.2001
 
Hey :winke: !

Ok, ich hoffe es ist gestattet... :-|

Hatte ja vor Kurzem den Wagen gekauft, dachte der Transport wäre nur das einzige Problem gewesen vor dem ich stand.

Allenfalls, der TÜV Bericht war eigentlich "OK"... und im "Rahmen" (Kurzfassung)

1. Bremsscheiben korridiert (E)
2. Abblendlicht nicht einstellbar, Lichtbild unzulässig (E)
3. Spiegel nicht verstellbar (E) (<- angemerkt, der Klappmotor, die Einstellung ging)....
4. Staubmanschetten hinten beschädigt (E)

TÜV Prüfer meinte zu

1. Fahren und bremsen sie paar Mal... ist nur Standrost, muss ich aber aufschreiben
2. Müssen sie beheben
3. Ist nur der Stellmotor vom Klappmechnismus, aber wenn der andere Prüfer in Bayern den Krach hört... muss ich halt aufschreiben
4. Müssen sie machen, sonst werden die Dämpfer beschädigt.

So... Jetzt lag ein Kostenvoranschlag von der Werkstatt im Kasten

€3030,26 :shock:

€503,70 alleine an Arbeitszeit
€84,66 für TÜV und AU
Rest sind Bauteile

Wegen TÜV/AU muss ich definitiv reden. Wiedervorführung, dass die Mängel behoben wurden, hätte laut TÜV Mensch nur ca. €14,- kosten sollen. Warum beides komplett neu erschließt sich mir nicht. Zeit hab ich bis 7. Nov 2016

Bauteile:
Alle vier Scheiben (€427,58 ) + Alle Klötze (€247,14)
Außenspiegel (€467,01)
Scheinwerfereinsatz (€430,30)
Anschlaggummi (2 Stück, je €110,72)
Querlenker (€114,61)

(Alles zzgl. MwSt)


...Jetzt mal was ich im ersten Satz gemeint habe: einerseits wollte ich den Wagen, wie hier üblich, demnächst auch mal vorstellen - sofern ich ihn mal hier hätte, und zum Anderen wollte ich ungern jetzt zig Topics aufmachen...

Mein "Plan", evtl. kann jemand netterweise etwas konstruktives beitragen :) :

1. Über TÜV/AU diskutieren

2. Wegen den Bremsen nachhaken (wg. TÜV-Prüfer-Aussage). Zur Not: Bremsen austauschen kann ich selbst, hab ich bei meinen anderen Autos gemacht. Teile hab ich online finden können (ca. €382,- (vs. €900,-)).
Frage hierzu: gibt's den Kleinteilesatz für die Bremsklötze irgendwie auch "öffentlich" zu kaufen? Beim Mazda6 gab's den nirgends (sogar in drei Läden gegangen), mussten den alten verbauten nehmen.

3. Außenspiegel, irgendwo hier im Forum gab's mal ein Topic, in dem stand welches Kabel abzuknipsen ist, damit der Klappmotor tot ist. Würde ich für den TÜV machen (lassen), hab gebrauchte FL Spiegel ohne Motor gefunden. Kämen nach dem TÜV ans Auto; sofern der Stecker passt - muss ich irgendwie rausfinden oder weiß das wer zufällig?

4. Scheinwerfer, kann ich nichts machen. USA und JAP haben scheinbar keine E-Nummer. Das wusste ich aber von vornherein, dass das auf mich zukommt.

5. Querlenker, wäre das dringend oder könnte man das aufschieben (€200,- insg.)?

6. Fahrwerk, muss ich machen lassen. Hab kein Federspanner, darf den Wagen auch nicht auf der Straße bewegen. Außerdem mit zwei Mann geht's einfacher, hab hier aber niemand der helfen könnte.

7. Anschlagpuffer, kennt jemand eine alternative Bezugsquelle? Beim 626er hab ich €25,-/St. bezahlt, als ich das Fahrwerk, mit jemand zusammen, ausgetauscht hatte. Finde aber keinen in Online-Teilehändlern der die führt.

Definitiv werde ich mal die lokalen Teilehändler am WE abklappern... Aber €3000,- zur Instandsetzung für ein €2000,- Wagen sind nicht drinne. Und die Keilriemen und frisches Öl sind da net mal drauf!

Ich wollte den TÜV-fähig haben für €1000,- max. €1500,- . Muss ja noch zum Lacker wegen den Radläufen..

Irgendwer nen guten Rat?! Also, außer neuen Wagen besorgen. Geld is dafür keins mehr da. Und der andere, da läuft der TÜV ab und ist zudem noch Anwaltsthema, heißt der kann auch fast jeder Zeit weg sein. Mein Abend heute is schon mal gelaufen.... :(

Mazda RX-7 SA 19.10.2016 20:23

Servus.

Vorweg ein paar Fragen ob ich das richtig verstanden habe:
1.) Du hast den Xedos bereits gekauft?
2.) Hast gewußt dass er keinen TÜV hat?
3.) Der Xedos steht noch nicht bei dir?
4.) Wenn 3.) stimmt, wolltest vor der Überführung die Reparaturen inkl. TÜV machen lassen?

Danke!

mfg

poltergeist0815 19.10.2016 20:33

Hallo!

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143574)
Servus.

Vorweg ein paar Fragen ob ich das richtig verstanden habe:
1.) Du hast den Xedos bereits gekauft?

Ja
Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143574)
2.) Hast gewußt dass er keinen TÜV hat?

Ja. Darum TüV/AU vor Ort. Um zu sehen ob sich das noch lohnt (Rost, Schäden, vor allem untendrunter). Wollte die Mängelliste mit voller Absicht. Mängel hielten sich in Grenzen. Die drei genannten Hauptmängel. AU anstandslos.

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143574)
3.) Der Xedos steht noch nicht bei dir?

Doch, in Bayern. Bei meinem Händler aufm dem Hof.
Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143574)
4.) Wenn 3.) stimmt, wolltest vor der Überführung die Reparaturen inkl. TÜV machen lassen?

Nach der Überführung. Der wurde zur Überführung wirklich schon 500km über die Autobahn bewegt. Keinerlei Probleme mit den Bremsen.

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143574)
Danke!

mfg

Danke dir :)

Mazda RX-7 SA 19.10.2016 21:17

Verstehe!

Bremsen:
Wenn du mit gutem Original-Ersatz (herthbuss-jakoparts oder japanparts) zufrieden bisst, sind die Material-Kosten für Bremsen rundum (4x Scheiben + alle Klötze) unter 200€.
Aktuell heute mit 15% Rabatt z.B. bei pkw-Teile.at (gibts auch einen .de Ableger)
- VA-Scheibe
- HA-Scheibe
- VA-Klötze
- HA-Klötze

Gesamtpreis 174€!

Wenn dir das zutraust, würde ich die dann auch selber einbauen.
Das Klein-Teile-Set bekommst leider nur bei Mazda bzw. mit den OEM-Teile Nrn. über etwas günstigere Online-Händler.


Spiegel:
Den Einklapp-Motor würde ich wie bereits gesagt vom Strom trennen. Einfach die Türverkleidung abmontieren und das dementrsprechende Kabel aus dem Stecker "ausfädeln".

Für auf Dauer bekommst beim Xedos-Shop günstigen Ersatz: Link


Scheinwerfer:
Habe ich nicht ganz verstanden, was da nicht passt.
Wegen Ersatz, frag einmal beim Xedos-Shop vielleicht hat er trotzdem was obwohl nix im Online-Shop.
Oder bei User "dominik_at", er schlachtet einen FL.



Querlenker:
Welche sind das genau? Was ist zu beanstanden? Wenn nur die Gummi-Manschette rissig ist kann man nachdenken, nur diese zu tauschen.



Anschlag-Gummis:
Welche sind das genau? Was ist zu beanstanden?

poltergeist0815 19.10.2016 21:41

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort! :)

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143576)
Verstehe!

Bremsen:
Wenn du mit gutem Original-Ersatz (herthbuss-jakoparts oder japanparts) zufrieden bisst, sind die Material-Kosten für Bremsen rundum (4x Scheiben + alle Klötze) unter 200€.
Aktuell heute mit 15% Rabatt z.B. bei pkw-Teile.at (gibts auch einen .de Ableger)
- VA-Scheibe
- HA-Scheibe
- VA-Klötze
- HA-Klötze

Gesamtpreis 174€!


Wenn dir das zutraust, würde ich die dann auch selber einbauen.
Das Klein-Teile-Set bekommst leider nur bei Mazda bzw. mit den OEM-Teile Nrn. über etwas günstigere Online-Händler.

Woah, danke! Nochmal die Hälfte von dem was ich gefunden habe. Einbau sollte kein Problem darstellen, beim 626 und Kadett ständig gemacht (als ich noch Zeit dafür hatte). Edit: Ich habe gerade festgestellt pkwteile.de hat die Kleinteile sogar...

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143576)
Spiegel:
Den Einklapp-Motor würde ich wie bereits gesagt vom Strom trennen. Einfach die Türverkleidung abmontieren und das dementrsprechende Kabel aus dem Stecker "ausfädeln".

Für auf Dauer bekommst beim Xedos-Shop günstigen Ersatz: Link

Hat leider nur für PreFL und X6. Darum die Idee einfach die motorlosen, gebrauchten aus der USA zu holen (~130 Eur inkl. Versand)

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143576)
Scheinwerfer:
Habe ich nicht ganz verstanden, was da nicht passt.
Wegen Ersatz, frag einmal beim Xedos-Shop vielleicht hat er trotzdem was obwohl nix im Online-Shop.
Oder bei User "dominik_at", er schlachtet einen FL.

XedosShop hat leider keine, schon angefragt. "dominik_at" könnte ich mal anschreiben.
Problem mit den Scheinwerfern:
1. blind, sollte geschliffen/poliert werden
2. Stellmotoren funktionieren nicht richtig oder gar nicht. Sind laut Werkstatt vergossen, gibt es nicht einzeln. Auf der Rechnung steht was wie "Scheinwerfereinsatz", das war der dicke Brocken

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143576)
Querlenker:
Welche sind das genau? Was ist zu beanstanden? Wenn nur die Gummi-Manschette rissig ist kann man nachdenken, nur diese zu tauschen.

Das muss ich mal nachfragen... das war ein neuer Schaden. Der TÜV Prüfer nur, da is an einer Seite die Spur (oder so) etwas mit Spiel, kann man aber nachstellen.


Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143576)
Anschlag-Gummis:
Welche sind das genau? Was ist zu beanstanden?

Ja, das ist das große Rätsel, laut TÜV Bericht soll nur die Staubschutzmanschetten getauscht werden... Ich hatte nur beim 626 nen totalen Fahrwerksschaden (alle vier Domlager zerbröselt, alle Anschlagpuffer halb zerstört und die Kolben gingen widerstandlos mit dem kleinen Finger reinzudrücken); keine Ahnung was da der Vorbesitzer gemacht hat.
Jedenfalls, die Manschatten standen nicht auf der Rechnung, aber die Anschlaggummis. Ich mein für den Preis bekomm ich fast ein Set neuer Gasdruckdämpfer ausm Zubehör... (war letztens wo im Angebot)

Mazda RX-7 SA 19.10.2016 21:49

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143578)
Hat leider nur für PreFL und X6. Darum die Idee einfach die motorlosen, gebrauchten aus der USA zu holen (~130 Eur inkl. Versand)

Ist der vom FL wirklich so anders?
Eigentlich sollte einer vom Pre-FL genauso passen.


Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143578)
Problem mit den Scheinwerfern:
1. blind, sollte geschliffen/poliert werden
2. Stellmotoren funktionieren nicht richtig oder gar nicht. Sind laut Werkstatt vergossen, gibt es nicht einzeln.

1. Würde ich eher polieren lassen als einen neuen bei Mazda kaufen.
Als ein Beispiel: http://scheinwerferklinik.de/
2. Klar, dass der Mazda-Händler viele Original bei Mazda nicht einzeln bekommt.
Also andere Wegen suchen, an die Teile zu kommen! Muss nicht immer NEU sein...

poltergeist0815 19.10.2016 22:04

Zitat:

Ist der vom FL wirklich so anders?
Eigentlich sollte einer vom Pre-FL genauso passen.
Zumindest die äußere Form sieht anders aus. Keine Ahnung ehrlich gesagt ob die Stecker und das Dreieck zusammenpassen...

Zitat:

1. Würde ich eher polieren lassen als einen neuen bei Mazda kaufen.
Als ein Beispiel: http://scheinwerferklinik.de/
2. Klar, dass der Mazda-Händler viele Original bei Mazda nicht einzeln bekommt.
Also andere Wegen suchen, an die Teile zu kommen! Muss nicht immer NEU sein...
zu 1. ich glaub das macht er, da steht eine Position "Scheinwerfer aufbereiten"... Hm, den Shop hinter dem Link, da bin ich auch schon drauf gestoßen. Wusste nur nicht wie seriös die seien... Müsste dann wohl eher selbst ausbauen und hinschicken?
zu 2. ich such seit Kauf nach gebrauchten Scheinwerfern. Hätten die US/JP E-Nummern und den richtigen "Knick im Licht" wäre dieses Thema längst durch...

Mazda RX-7 SA 19.10.2016 22:11

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143581)
Müsste dann wohl eher selbst ausbauen und hinschicken?

Ja!

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143581)
zu 2. ich such seit Kauf nach gebrauchten Scheinwerfern. Hätten die US/JP E-Nummern und den richtigen "Knick im Licht" wäre dieses Thema längst durch...

Ich meine nicht unbedingt immer den gesamten SW. Wenn die Stellmotoren nicht gehen kann man auch diese einzeln suchen.
Oder sie versuchen wieder gangbar zu machen!

wirthensohn 20.10.2016 09:39

Wegen den Spiegeln: die Modelljahrgänge 1993 und 1996 hatten Spiegel in der gleichen Form wie die Xedos 6, also auch asymmetrisch (rechts schmaler und höher), während die Modelljahrgänge 1998 und das Facelift (2000) die Spiegelform vom 626 GF, 323 BJ und Premacy übernommen hatten.

Grundsätzlich müssten sich theoretisch die alten Spiegelmodell montieren lassen. Sieht dann halt "falsch" aus.

Frag mal ihn hier, ob der Außenspiegel noch vorhanden ist: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...4554-223-18924

Gruß,
Christian

Mazda RX-7 SA 20.10.2016 12:21

Zitat:

Zitat von wirthensohn (Beitrag 143590)
, während die Modelljahrgänge 1998 und das Facelift (2000) die Spiegelform vom 626 GF, 323 BJ und Premacy übernommen hatten.

Dann solltest ja eher etwas finden!

Ich weiß z.b. dass der 3er BK die selben Spiegel wie der 6er GG hat.
Also macht das Mazda anscheinen öfter, die selben Spiegel bei mehreren Modellen zu verwenden.

wirthensohn 20.10.2016 12:33

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143592)
Also macht das Mazda anscheinen öfter, die selben Spiegel bei mehreren Modellen zu verwenden.

Das ist in der Autobranche seit sehr langer Zeit absolut üblich. Achte mal auf Mercedes- oder VW-Modelle der letzten 20 bis 30 Jahre, dort werden identische Außenspiegel über viele oder gar fast alle Modellreihen verwendet. Du findest zuweilen die Außenspiegel (wie auch die Türgriffe, Wischerdüsen, etc.) der C-Klasse bis zur S-Klasse und am Maybach...

Mazda hat die Gleichteilestrategie schon halbwegs konsequent über verschiedene Baureihen und Fahrzeugklassen angewendet, bevor man im Volkswagen-Konzern überhaupt mal den Begriff 'Gleichteilestrategie' erfunden hat ;)

Aber Vorsicht: die Spiegel sehen in der Regel nur gleich aus, wobei sich das meist nur auf die Spiegelgehäuse bezieht. Die Teile, die zwischen den Außenspiegeln und den Türen sitzen (nennen wir sie mal Spiegeldreiecke) sind in der Regel immer anders, weil sie ja zum jeweiligen Fahrzeug passen müssen. Und bei jedem Fahrzeug hat schon mal augenscheinlich die A-Säule einen anderen Winkel.

Am deutlichsten fällt das, was ich gerade beschrieben habe, aber bei eben diesen Spiegeln auf, die am Xedos 9 ab Modelljahrgang 1998, am 626 GF, am 323 BJ und am Premacy verwendet werden. Denn während Xedos 9, 626 und 323 diese Spiegel klassisch vor der Seitenscheibe montiert haben, sitzt der gleiche Spiegel beim Premacy stehend auf dem sogenannten Türblatt (am Blech).

Und dass die Spiegel von Xedos 6 und den früheren Xedos 9 Modelljahrgängen identisch aussehen, heißt ja auch noch nicht, dass man sie beliebig tauschen könnte. Denn beim Xedos 6 steht ja die Windschutzscheibe und damit die A-Säule viel flacher also beim Xedos 9, wodurch die Spiegeldreiecke ganz anders sind.

Grüße,
Christian

poltergeist0815 20.10.2016 22:59

@Spiegeldiskussion
Oh, da sprach der Chef. Das war sehr informativ :) Danke.
Ich habe jetzt welche ohne Klappmotor gebraucht aus den USA geschnappt. Das ist so ein Feature das brauch ich nicht notwendig und hab damit auch ein Bauteil weniger was wieder kaputt gehen kann. Beste, die sind auch in grün, wie der Wagen 8) (bißerl Lack beschädigt, aber des passt dann auch dazu :p )

--------

So, ich hatte heute morgen ein sehr konstruktives Gespräch mit meinem Werkstattmeister. :)

- HU/AU Gebühren: AU ist ihm entfallen -> gestrichen, HU kann Nachgebühr gemacht werden wenn er es schafft mich unterzubringen (sein Kalender ist massiv voll die nächsten zwei-drei Wochen)
- Gummianschlagpuffer... Die Position war schlecht bezeichnet. Es handelt sich um ein Set-Gegenstand. Puffer (€35,-) + Manschette; würde aber nur das berechnen was er verbaut
- Querlenker, hat einiges an Spiel. Würde er sehr empfehlen zu tauschen bzw. muss eigentlich getauscht werden.
- Spiegel, hatten wir etwas diskutiert. Nachdem er auf mein Drängen hin doch nochmal nachgeprüft hat, ist das auch von der Liste. Es ist nur der Klappmotor, das/die Kabel würde er mir durchschneiden damit Ruhe ist.
- Bremsen, hab ihm das vom TÜV Mann erklärt. Er fährt mal ne Runde, und bremst mal den Standrost runter. Bremswerte (vom Bericht) empfand er auch noch als gut. Wenn er meint die sind noch OK (nach paar Bremsungen), bleiben die drauf. Ansonsten ruft er mich an, damit ich sie dann selbst austauschen kann. Also, auch runter von der Liste.
- Scheinwerfer, wenn ihm ihm welche besorge, baut er sie ein. Auch von der Liste.

Immerhin wieder unter €1000,- !

Nebenher gab's die nächste Katastrophe... Ich hab kein Klarlackschaden, irgendwas wurde am Dach gemacht... Der Meister geht von einem sehr schlecht repariertem Hagelschaden aus... Eine C-Säule ist mal gutes Stück Spachtel rausgebrochen und die Risse auf dem Dach sind auch alles abgeplatzter Spachtel.
Unfaller denk ich mal nicht dass er das war. Sieht jedenfalls nichts verzogen aus... Allenfalls, ich glaub das, beide Radläufe + gesamtes Dach + eine C-Säule, wird wohl mehr als (ursprünglich gedachten) €1000,- für's Lackieren...

Ich greif doch immer in die... Naja, wieder mal Jackpot :dance: Ich zieh's jetzt durch, brauch nen Wagen, dringend, und gefallen tut er mir auch sehr gut. Wenn ich sehe wie andere hier die ganze Mechanik austauschen/erneuern, ist das ja schon ein Witz dagegen ;)

ricer 22.10.2016 09:32

Ich weiß dass das nicht hilfreich ist, aber:

Warum gibt man für so einen X9 € 2.000,- aus?
Und warum bezahlt man dann noch über € 500,- für die Überführung?
Zusätzlich gibst du jetzt noch min. € 2.000,- für Reparaturen/Instandsetzung aus.

Da fällt mir echt nix mehr zu ein...

Meinen letzten X9 FL vor 4 Jahren habe ich um € 2.100,- gekauft in einem Top-Zustand ohne den kleinsten Mangel.

poltergeist0815 22.10.2016 10:17

Die Überführung war net geplant... Die vom Amt hat aber auch bestätigt, dass die Kennzeichenregelung damals anders war. Und zwar so wie ich es kannte.

Der Platzer an der C-Säule war net da bei Kauf... Das Dach, das hab ich gesehen, aber das hat sich für mich jetzt net nach Spachtel angefühlt. Gut, bin auch kein Lacker. Radläufe, nehm ich halt in Kauf. Der Unterboden war total clean; hat sogar die Werkstatt bestätigt.

Lichter, das war 50:50, der Stellmotor hätte auch funktionieren können. Schleifen/Polieren hätte man auch selbst. Bremsen hatten nur Standrost; freibremsen und gut. Einzig das Fahrwerk war für mich, mangels Werkzeug, ein großer Posten.

Allem in allem stand der gar net so schlecht da. €2000,-+ max. €1000,- Reparatur.. das war so der Plan...

Privatfahrzeuge für billig sind hier schnell weg. Und unter €4000,- bekomm ich hier in der Münchner Gegend echt gar nichts anständiges was meinen Ansprüchen entspricht. Drunter kommst du hier eher an diese "Nahostautomafia"... Der 6er den ich gerade fahre ist so ein Fall, der jetzt beim Anwalt liegt. Was ich sehen konnte sah gut aus... wo ich nicht dran konnte, tja da komm ich net dran. Ich hab paar Fehlstellen gesehen, der Rest sah halbwegs gut aus. Mit dick Bitumen zugeschmierte aufgeklebte Blechstücke kann man auch net auf Anhieb erkennen.. Jedenfalls ich nicht. Mag sein dass du dafür ein Auge hast, wer weiß...

Händler in der Nähe, unter €5000,- nichts halbwegs für mich gebrauchsfähiges.

Ich kann auch aus diversen Gründe nicht in Knutschkugeln rumfahren... Und nen Diesel bei dem Budget, der wäre nur verrotzt...

Von dem her, €2000,- mit guter Basis und bißerl Reparatur war so angedacht. Ich zahl den ganzen Mist der zusätzlich kommt auch net auf einmal, nur was nötig ist. Wenn das mitm Dach zu teuer kommt lass ich es halt.

Was im Generellen altes Auto plus Investition anbelangt, muss man am Ende für sich selbst entscheiden. Ich hab meinen ersten M6 auch scheckheft gepflegt, seit 2009.. Da gingen auch pro Jahr mindestens €600,- Werkstatt weg (ich schaffe meist zwei Mal pro Jahr Inspektion). Plus Zeugs wie Reifen alle paar Jahre (~€600,- für vier ordentliche Gummis inkl. Aufziehen). Ich fahr um die 40Tkm pro Jahr, 800km/Woche reiner Arbeitsweg. War früher auch schon 1500km/Woche (~40h/Mon Autobahn).. Einer der Gründe warum ich nen bequemen großen Wagen möchte, u a. mit Tempomat.

Edit:
Die anderen X9 (FL), die ich so gefunden habe, waren u.a viel zu weit weg.. oder gab immer andere Sachen wie "unbekanntes Motorproblem", "Blechschaden", irgendwie verbastelt (tiefergelegt, offener Luftfilter etc.).. Andere Marken hab ich auch schon gesucht, aber unter 200Tkm... kaum was (für mich) brauchbares...

poltergeist0815 29.10.2016 10:42

So, Spiegel kamen heute. X9 Facelift US Modell inklusive dem typischen Warnspruch auf dem Spiegelglas.

Zustand ist wirklich gut, kann nicht meckern. Und die Farbe passt auch (auf den ersten Blick) :)

Die haben weder motorische noch mechanische Klappfunktion, echt erstaunlich. Ohne Motor war von mir gewollt, aber dass man die überhaupt nicht klappen kann, das war mir neu.

Hoffe jedenfalls die Kabel passen (bin wohl zu blöd zum Suchen, aber ich hab keine Steckerbilder gefunden) und dass sie mir keiner abfahren wird :pray:


Über Sinn und Unsinn des Ganzen brauchen wir jetzt net weiter diskutieren, ich hab mein Teil dazu schon gesagt. Ich habe sowieso den Plan gefasst den Wagen als Zweitwagen zu behalten wenn er die nächsten zwei Jahre übersteht. Klar, bei >180Tkm hätte ich wohl net soviel reingesteckt, aber der hat grad mal 112Tkm runter. Für mich ist das eine Investition nach vorne. Andere stecken auch zig hundert Euro in mechanische Austauschteile (u.a. Fahrwerksteile, Motor), professionellen Unterbodenschutz etc. obwohl solche Wagen "effektiv kaum noch Wert" haben (>15 Jahre, >160Tkm).


Ich gehe dann mal zur Post und hole einen der Scheinwerfer ab, den ich von einem User hier gekauft habe. Ich komme dem Ziel "TÜV" immer näher :)

poltergeist0815 29.10.2016 13:14

Spiegel scheinen von der Größe schon zu passen. Das Spiegelglas ist wirklich, wie mein Kollege sagte, "etwas anders"... Ansonsten sieht die Passform gut aus, das grün scheint eine Nuance dunkler zu sein, aber fällt net wirklich auf.

Hab dann mal fix mein Smarty geschnappt und schnell mal ein paar Fotos von außen gemacht.

Also, hier mal die Bilder meiner "mittleren Katastrophe"

https://www.dropbox.com/sh/3s9nr4nbc...7KuaRNJpa?dl=0

poltergeist0815 15.11.2016 20:57

Immerhin paar halbwegs gute Nachrichten.. Bremsen kann man wohl lassen.. Ne Backe scheint aber fest zu sein; schaut er morgen mal. An den Scheinwerfern von hier, denke ich, wird es weniger Haken, sahen definitiv besser aus als meine. Schaut er morgen dann auch an. Bis Freitag will er ihn jedenfalls mit TÜV fertig haben (sofern die Bremsen nach Sichtprüfung auch OK sind), so dass ich ihn Montag anmelden kann. Mal hoffen das keine böse Überraschung mehr kommt. Für den Monat bin ich schon von anderem Zeug genug bedient...

Ach ja, kleine Randnotiz von ihm: er meint für 163 PS fühlt der sich beim Beschleunigen, auch mit Kickdown, recht träge an. Wollte sich jetzt auf "Ist nicht normal" festlegen, da er, laut seiner Aussage, vor 20 Jahren nur ein einziges Mal einen X9 in der Werkstatt hatte..

Also der Wagen stand, soweit mir bekannt, wohl seit April bis er durch mich erst wieder richtig bewegt wurde... Stand allerdings jetzt wieder fast vier Wochen....

Hat jemand evtl. ne Glaskugel zur Hand? :D Übliche Verdächtige und so?! ;)

Mazda RX-7 SA 16.11.2016 12:27

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143861)
Ach ja, kleine Randnotiz von ihm: er meint für 163 PS fühlt der sich beim Beschleunigen, auch mit Kickdown, recht träge an. Wollte sich jetzt auf "Ist nicht normal" festlegen, da er, laut seiner Aussage, vor 20 Jahren nur ein einziges Mal einen X9 in der Werkstatt hatte..

Das ist ja doch ziemlich subjektiv!
Vorallem sind 20 Jahre auch eine lange Zeit, wo dann in der Erinnerung alles besser wird...
Man sollte auch nicht vergessen, dass damals rund 160PS eher überm Durchschnitt lag als heute.


Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143861)
Hat jemand evtl. ne Glaskugel zur Hand? :D Übliche Verdächtige und so?! ;)

Würde mich nicht verrückt machen lassen! Wenn ihn angemeldet hast, fahr ihn einfach einmal.

hörnchenmeister 17.11.2016 07:08

Hab damals auch gedacht das der 2.0er X6 nicht gut geht.

Der Blick auf den Tacho oder in das Gesicht des Beifahrers sagt da was anderes.

Die Mazda V6 Motoren haben halt eine lineare Leistungsentfaltung, das ist bei der heutigen Generation Dieselfahrer nicht mehr im Muskelgedächtnis wie angenehm das sein kann.

poltergeist0815 17.11.2016 09:42

Ehrlich gesagt würde es mir schon reichen wenn er das Fahrpedal besser annimmt als die Gurke von Motor, den ich zur Zeit fahre (Mazda 6; 2.0; Bj. 2002). Da geht zwischen 80 und 135 km/h im fünften Gang rein gar nichts. Nachdem ich vom 2.3er Motor "runterstufen" musste, schon eine harte Umgewöhnung. Zum Beschleunigen bzw. Überholen fahre ich daher im vierten Gang (bis ca. 150km/h). Der Motor hält es aus, aber Spritverbrauch unter 8.6-9.0 L/100km unmöglich. (erwarte mir kein Spritsparwunder von X9; nicht falsch verstehen ;) )

Das seine Meinung subjektiv ist hat er ja gesagt, darum ist er auch nicht gleich auf Teiletauschmodus gegangen. Er wollte mich nur mal "vorwarnen, falls was sein könnte".
Darum auch meine Frage, ob wegen langer Standzeit oder mangelnder Wartung/Pflege was sein könnte.

Ich kenne das ja von Rentnerfahrzeugen die ich übernommen hatte: Anfangs hoher Spritverbrauch und kaum Leistung bis ich den über einige Tage richtig frei gefahren habe..

Bin eigentlich recht zuversichtlich. Probefahrt war zwar nur in den unteren Gängen, aber da hat man schon mehr gespürt als beim jetzigen.

wirthensohn 17.11.2016 10:39

Man muss schon mal ein wenig differenzieren bitte ;)

Natürlich fühlt sich der K-Serie-V6 eher gemütlich oder zu sanft an, was aber schlicht an der feinen, linearen Kraftentfaltung liegt. Wer durch die heute obligatorischen zwangsbeatmeten Downsizing-Motoren verinnerlicht hat, dass unmittelbar nach dem Turboloch ein Drehmomentberg auf den Fahrer einprügelt, der wird dem Xedos sicherlich ganz spontan einen Motordefekt unterstellen. Was aber kein Defekt ist, sondern einfach nur ein wirklich hervorragend gemachter Saugmotor.

Und dann kommt es auch schon drauf an, ob wir über einen handgeschalteten Xedos 6/9 reden oder über einen solchen mit Automatikgetriebe:

Steigst Du von einem Xedos 6/9 mit manuellem Schaltgetriebe direkt in einen mit Automatik um, wirst Du sehr enttäuscht sein. Die Automatik raubt dem Motor, auch dem großen Zweieinhalbliter, enorm viel von seiner Kraft, seiner Spritzigkeit. Und der Verbrauch steigt massiv an. Handgeschaltete Xedos 9 2.5 V6 sind bei vernünftiger Fahrweise erstaunlich sparsam. Automatikvarianten dagegen erfüllen das Klischee vom saufenden Sechszylinder schon eher - abgesehen von entspannten Langstreckenfahrten mit aktiver Wandlerüberbrückung....

Grüße,
Christian

Xedosfahrer_MA25 17.11.2016 10:48

Erfahrungswerte
 
Hallo,

zur Zeit kann ich auf Erfahrungswerte von drei X9-FL und einem handgeschalteten X9 mit jeweils dem 2,5-Liter-Motor zurückgreifen.

Den handgeschalteten X9 kann man locker zwischen 8 und 10 Litern fahren.

Dieser X9 fährt sich wesentlich spritziger als die Automatikvarianten.

Von den drei Automatik-X9 ist einer mit Autogas, der fühlt sich am schwächsten an und braucht ca. 10-13 Liter Autogas (ohne zu rasen).

Die beiden anderen Automatik-X9 fahren sich besser und brauchen sparsam ca. 9,5 Liter, nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Flott bewegt brauchen die auch 11 Liter aufwärts!

Also erstmal ruhig einfahren, bei Deiner angedeuteten Fahrweise wirst schon einige Euros mehr an der Tankstelle lassen müssen.

Viele Grüße

Markus

poltergeist0815 17.11.2016 22:15

Klar, Handschaltung lässt immer Raum zum Optimieren...

Mein 626GE 2.0, lag Spitze bei 6.5L/100km... im Schnitt um die 8L
Der 6er 2.3, um die 8.2L... Bei 230km/h Tacho über 10-15km stand der BC schon mal auf 25L 8) ... Gut, musste dann auch ca. 65km vor "normal" tanken...
Der 6er 2.0, geht net unter 8.6L; eher drüber. Mehr als 180 km/h Tacho schafft er auch net (selbst bis dahin is ne Qual und keine Freude wie beim 2.3er)

Dass ein Automat, vor allem 15 Jahre (und älter), besonders mit 4D, nicht gerade günstig im Verbrauch ist war mir schon vor Kauf einleuchtend.
Dass ich bei meiner Kilometerleistung auch keinen Diesel geholt habe war auch Absicht... Bei meinem Budget wäre das auf irgendeine verrotzte "Rotplakette" hinausgelaufen. Wollte ich auch nicht.
6er mit AT hatte ich zwar auch im Auge, aber die Zustände waren übler als der X9 hier.

Jedenfalls, lieber eine geschmeidige 4D AT, als so ne 7D Fehlkonstruktion wie in nem Audi A3 Diesel. Das Teil ging mir sowas von aufn Sack...

Spritkosten, mal sehen... Tank is größer und eigentlich bin ich urgemütlich am Steuer.... Fahre meist 130 Tempomat.... €300-400 für Sprit im Monat hab ich eh schon... ;)

In Zukunft wollte ich so oder so auf AT gehen. Der Stop&Go jeden Tag schlägt allmählich auf die Gelenke...

poltergeist0815 25.11.2016 12:17

Ich sag's ja, irgendwann flipp ich aus... (gut, dass ich nicht persönlich da war)

Alles soweit repariert, gerade eben TÜV Termin.... Und kommt ohne TÜV zurück...

Grund?

Er reißt an ner rostigen Stelle rum am hinteren Kotflügel rum, da bricht dann ein Stück vom Innenblech ab. Eigentlich logisch wenn man an "geschwächten" Material rumzerrt, dass es irgendwann nachgibt.

Das wurde dann als ein ERHEBLICHER Mangel festgehalten.

http://images.dark-matrix.net/asdfas...112446513b.jpg

Jetzt macht mir die Werkstatt also noch ein kleines Stück Blech rein, da wo's jetzt fehlt.

Zusätzlich hat ihm irgendwas an einer Mutter am Querlenker nicht gepasst (auch erheblicher Mangel), wovon der Meister mir versichert hat, dass das eigentlich kein Problem darstellt...

Zur Nachprüfung geht der Meister aber persönlich hin.

Manchmal frag ich mich ob die alle alten Autos von der Straße radieren wollen. Erst diese Abwrackprämie, wodurch noch einige gute Autos vernichtet wurden und jetzt so ein "Kleinkram"... Sorry echt, aber irgendwo hört's doch mal auf mit dieser Korintenkackerei, oder? Ehrlich, dem Prüfer in der Rheinland-Pfalz war's nur einen mündlichen Hinweis wert "Sie sollten sich um den Rost am hinteren Kotflügel kümmern". Ich würde ja echt nichts sagen wenn's eine Stelle wäre, die bei Materialschwäche mich potentiell während der Fahrt umbringen könnte (siehe meine aktuelle Schrottkiste)... aber diese Radlaufpest hat so gut wie jedes etwas ältere Auto...

(Mag schon etwas angefressen sein, weil ich seit Monaten mit paar Beamten einer Behörde im Klinsch liege (was mich Unsummen an Geld im Monat kostet), weil die sich für die Götter am Schreibtisch halten und jeden Kleinkram beanstanden, den ihnen nicht ins eigene Weltbild passt)

Und ja, ich hab mit voller Absicht ein Wagen mit Rost an Radläufen gekauft, weil ich im Leben NICHT damit gerechnet hätte, dass man damit keinen TÜV bekommt, bei all den "alten Schrotthaufen" die hier in Deutschland rumfahren. Die "Belehrung" brauch ich jetzt echt net ;)

Mazda RX-7 SA 27.11.2016 22:56

Ei, was sehe ich da am Foto?!
Hast du noch einen alten RX-7 SA/FB? Oder stand der nur am Gelände deines Händlers?


Ich verstehe deinen Ärger.
Kann ebenfalls nicht nachvollziehen, warum bei solchen Sachen so ein "tam-tam" gemacht wird bzw. die Prüfer sich teilweise so "produzieren" müssen.
Schön langsam kommt es mir vor, als dass die von der KFZ-Industrie dahin "lobbyiert" werden....

poltergeist0815 27.11.2016 23:11

Hi,

ja das ist der RX7 vom Chef selbst. Der steht da mit Schild hinter der Scheibe: "Gehöre dem Chef, bin nicht zu verkaufen" :D Steht optisch wirklich noch gut da.

Und ja, ich bin immer noch leicht angefressen. Unnötige Geldverschwendung. €14,- Wiedervorführung, plus Schweißarbeit, plus Arbeitszeit..

Welcher Wagen steht da noch ohne Rost nach 15 Jahren da? Vor allem an Teilen an denen ständig Steine fliegen...
Alles abgekaterter Dreck, meine Meinung. Findest du nichts, MUSST du was finden.

Hab schon an Radlaufschutz nachgedacht...

Bin mal auf morgen gespannt, will den endlich anmelden.

Bei der Prüfstelle wurde ich auch mal weggeschickt, als ich mein 6er grad zugelegt hatte. Er wollte mir keine Plakette geben, weil er meinte meine Alufelgen gehören nicht auf das Auto (trotz ABE). Musste mir extra vom Händler ne Kopie aus dem Zubehörkatalog holen, in dem die als Option standen...

Mazda RX-7 SA 28.11.2016 11:36

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143943)
Hi,

ja das ist der RX7 vom Chef selbst. Der steht da mit Schild hinter der Scheibe: "Gehöre dem Chef, bin nicht zu verkaufen" :D Steht optisch wirklich noch gut da.

Schön!
Dann soll er gut drauf aupassen und ihn erhalten!

poltergeist0815 28.11.2016 15:19

So, der Wagen ist endlich angemeldet. Kaum geht der Chef hin, und nicht der Mitarbeiter, ist der Radlaufrost "nur" noch ein Hinweis... Dafür hat er jetzt plötzlich das Tankfüllrohr als korridiert (Hinweis) aufgeschrieben... Versteh einer diesen Dekra-Prüfer... Naja, wird schon noch halten... Hammerite und gut is?

Ich muss mich jetzt erstmal an den Wagen gewöhnen.. die Beschleunigung ist wirklich etwas anders als wie ich es "normal" kenne... aber leise isser und bequem zum Sitzen... herrlich :)

Denke als nächstes muss mal innen sauber gemacht werden... Das graue Leder sieht total fertig aus und überall komische Flecken/Spritzer im Innenraum.
Was ich jetzt mitm Dach und dem abplatzenden Lack mache... muss ich noch mal hart drüber nachdenken. Im Gesamten ist der Zustand sonst recht in Ordnung, finde ich.

Auf den finalen Spritverbrauch, bei meiner Fahrweise, bin ich auch schon gespannt wie ein Bogen...

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143946)
Schön!
Dann soll er gut drauf aupassen und ihn erhalten!

Glaub das hat er damit vor ;)

poltergeist0815 09.12.2016 20:56

So.... ich hatte heute ne fünf Stunden Aktion ein neues Radio (Kenwood DPX-7000DAB+) einzubauen...

Kleiner Tipp: Hab ihr noch die Befestigungsstangen für eure Fahrradschutzbleche -> Die Teile haben den optimalen Durchmesser um als "Entfernungswerkzeug" des Werksradios herzuhalten :D !

Was im Endeffekt so lange gedauert hat war die vom Vorbesitzer eingebaute Freisprechanlage für ein Siemens C45... Zig Kabel in alle Richtugen...

Zig Kabelbinder, ich hab das ganze Zeug ab Handschuhfach demontierten müssen. Dann lag da noch so ein "ominöses Päckchen" mit Kabeln in nem Hohlraum.

Nachdem ich es rausgefummelt habe, habe ich festgestellt, dass es das Funkmodul von der Standheizung war. Also wieder zusammenpacken und zurückstopfen.


Zigi-Anzünder am Schalthebel funktioniert auch wieder... Der Kerl hat, nebst einen Halter abgebrochen, auch den Stecker nicht wieder drauf gesteckt.

Gut, da war ja noch der 120W Zigi-Anzünder in der Armlehne vorhanden, aber jetzt hab ich wieder zwei funktionsfähige Anzünder :) (auch wenn ich net rauche)

Der vollverschaltete ISO-Adapter war ein Träumchen: Nur ein Kabel aus dem ganzen Strang etwas modifizieren und schon war's perfekt. Sogar die Antenne fährt aus.

Die DAB+ Antenne ging auch recht gut zu installieren; etwas Lack wegschleifen (um für Kontakt zu sorgen), draufkleben, Empfang!

Abgebrochen is mir nur der unterste Klip von der A-Säulenverkleidung, die anderen waren zum Glück aus Metall... Aber es hält trotzdem ohne zu wackeln. Schwund is immer ;)

Och hab zwar nur die Größen aller verbauten Lautsprecher konfiguriert, aber der Klangunterschied is schon deutlich hörbar. (Nach fünf Stunden hatte ich net wirklich Lust mehr den Equalizer anzu(f/p)assen)

Bevor die Frage kommt: Navi mach ich vom Handy aus, mir stellen Hersteller einfach zu frühzeitig ihren Gerätesupport ein. Am Ende steht man nach ein bis drei Jahren ohne neue Karten da. Is mir ehrlich gesagt zu blöd und zu teuer für diese "Spielerei".

Als nächstes würde ich gern rausfinden warum der Rückfahrpiepser so hypersensibel ist... Hinter mir is rein gar nichts und eigentlich so gut wie immer: Vollausschlag (inkl. dem "tollen Sound")...

Gibt's eigentlich irgendwo Fußmatten passend für den X9 FL? (Bin wohl zu blöd zum Suchen)


http://images.dark-matrix.net/asdfas/radio.jpg
(Volle Auflösung in der verlinkten Dropbox)
(P.S. wer das alte Teil haben möchte, einfach Preisvorschlag zzgl. Versand :) (der Klappmechanismus hakt aber etwas!) )

Mazda RX-7 SA 11.12.2016 11:08

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143993)
Gibt's eigentlich irgendwo Fußmatten passend für den X9 FL? (Bin wohl zu blöd zum Suchen)

Ja gibt es!
Allerdings hat der FL keine anderen. Also einfach nach X9 suchen.
Ich habe meine Stoff-Matten von Huether.com, Variante "Prestige" und sehr zufrieden damit!

poltergeist0815 11.12.2016 16:56

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 143994)
Ja gibt es!
Allerdings hat der FL keine anderen. Also einfach nach X9 suchen.
Ich habe meine Stoff-Matten von Huether.com, Variante "Prestige" und sehr zufrieden damit!

Hey, Danke! Ich hatte ja keine Ahnung, dass Pre-FL und FL gleich geschnitten sind. Die Matten sehen auch echt super aus :)

Die Korfu würden mir sogar voll ins Preisschema passen. Da der Innenraum recht grau gehalten ist, sollte Schiefer wohl gut ins Farbschema passen.

Mazda RX-7 SA 11.12.2016 17:20

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 143998)
Hey, Danke! Ich hatte ja keine Ahnung, dass Pre-FL und FL gleich geschnitten sind.

Ja, bis auf die Front und ein paar "Kleinigkeiten" im Innenraum ist der FL von Größe und Form identisch zum Pre-FL.
Viele Teile sind nur "insich" anders:
- Tacho
- Display
....

wirthensohn 11.12.2016 19:13

Im Wesentlichen kann man es vereinfacht so auf den Punkt bringen: bis zur A-Säule (also die Front) ist beim Facelift die Außenhaut anders, ansonsten entspricht das Facelift dem Vor-Facelift. Unterschiede liegen nur in Details; was beim Vor-Facelift passt, passt auch beim Facelift.

Grüß,
Christian

poltergeist0815 17.12.2016 07:33

Ok, das is ne interessante Information.... Dachte da wäre mehr anders...

Ach, da kam jetzt ein Brief vom KBA.... muss jetzt wieder in die Werkstatt, sonst drohen die mir mit Stilllegung...

https://www.dropbox.com/s/jvxzsrs2hi...00278.jpg?dl=0

Beste, dritter Hinweis bereits.....

wirthensohn 17.12.2016 09:44

Welches Auto betrifft denn die Rückrufaktion? Die Xedos' sind von dem Takata-Pfusch meiner Kenntnis nach eigentlich nicht betroffen...

Grüße,
Christian

poltergeist0815 17.12.2016 10:39

Du bist gut, das is mir heute Morgen ehrlich gar nicht aufgefallen....!! Ich dachte die nehmen nur angemeldete Autos durch... Das is der abgemeldete Schrotthaufen in der Tiefgarage..

Mei, so bekommt man Leute morgens auch wach ... :lol:

(Ich hab ja so ein "Glück" mit meinen Autos in letzter Zeit; hoffe is verständlich.)

Mazda RX-7 SA 18.12.2016 15:20

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 144036)
Das is der abgemeldete Schrotthaufen in der Tiefgarage..

Also der Mazda 6 GG?
Ja, die haben die Takata Airbags drin.

poltergeist0815 18.12.2016 16:07

Zitat:

Zitat von Mazda RX-7 SA (Beitrag 144038)
Also der Mazda 6 GG?
Ja, die haben die Takata Airbags drin.

Komisch nur, dass ich für den 6er GG mit Motorschaden kein Schreiben bekommen habe. Evtl. was anderes verbaut ab nem gewissen Baujahr... oder ne gute Charge Airbagmodule... Der Schrotthaufen is von 2002, der Herztote war von 2004.

poltergeist0815 07.04.2017 18:17

Schöner Start ins Wochenende wenn plötzlich auch noch anfängt die MKL dauerhaft zu leuchten... Aber irgendwie hab ich das Gefühl er fährt jetzt ruhiger :lol:


Der hat beim Gangwechel immer geruckt und bei Kickdown zwei bis drei Mal geschaltet, bis der überhaupt mal durchgezogen hat.... Das Rucken scheint jetzt etwas weniger zu sein. Naja, so lange der Motor noch angeht... K.A. wann ich mal zum Freundlichen komme, morgen muss ich aber erstmal die Motorhaube wieder aufbekommen...

Edit: jetzt isse wieder aus... Wackler??!
Edit#2: Unfassbar! Der Motor spricht merklich besser an und die Automatik "verschaltet" sich so gut wie gar nimmer... Was auch immer das jetzt war... es war gut...

poltergeist0815 15.04.2017 12:13

Musste auch feststellen, dass ich doch ein Lenkradschloß hab... Das ging heute urplötzlich ... Man mein Auto ist grad wie ein Pokemon :lol: Haube geht wieder auf, Lenkradschloß geht/ist vorhanden, nach der MKL Dauerleuchte arbeitet die Automatik besser und der Motor spricht schöner aufs Gaspedal an....

Weis net, der scheint ziemlich viele Wackler zu haben...

poltergeist0815 06.11.2017 21:09

Ich frag mich in letzter Zeit: "Hat der X9 werkseitig so einen schlechten Lack oder hat der Vorbesitzer mit Terpentin poliert?"

Das Dach, klar da sag ich nichts mehr zu... Da hält das Lack/Spachtelgemisch gerade noch so zusammen ... Der Platzer an der C-Säule ist nicht größer geworden wie der eine Karosseriebauer befürchtet hatte.. (also nichts im Winter abgeplatzt (Eis->Expansion->Tauwasser)) ..

Jetzt geht das komische Gebröckel sogar auf dem Kofferaum los.. was ich etwas seltsam finde :D

Und bei den Türen blättert so nach und nach der Lack ab.. Alle drei oder Schichten.. Klarlack, grün, schwarz... weis gar net wo das Blech anfängt...

Also, ehrlich gesagt, in die Waschanlage oder mit ner Hochdruckpistole trau ich mich damit nicht mehr dran... Nachher steht der noch nackig da... :lol:

Kann mir aber echt nicht vorstellen, dass die Lackqualität so übel sein soll?!

Mazda RX-7 SA 06.11.2017 22:49

Kommt mir auch komisch vor, muss aber ein Einzelfall sein....

poltergeist0815 06.11.2017 23:08

Na, da scheine ich wohl wieder den Jackpot erwischt zu haben?!

Ich mach mal Bilder, wenn ich dran denke die Kameraakkus zu laden.

poltergeist0815 13.12.2019 20:20

"Bis das der TÜV euch scheidet...", heißt es doch...

Ja, mich gibt's noch. Sorry, Privatleben ist ne Bitch...

Hab nen Vorcheck machen lassen, damit ich weiß was ich für den TÜV zu tun hatte. Irgendwie dachte ich es wäre diesen November, aber es is dann doch (zum Glück) der November 2020 gewesen.

Allenfalls, mittlerweile sind für den TÜV wohl die hinteren Radkästen relevant. Da meine äußerst rostig sind, hat er gesagt ich bestehe den TÜV nächstes Jahr unter Garantie nicht.

Ersatzbleche habe ich für den Wagen nie finden können und eine deutsche Werkstatt, die ich mal gefragt hatte, hätte beide Seiten, ohne Lackieren, für €2000,- wieder hergestellt.

Ich mag den Wagen echt gerne, fährt super etc. und hab schon einiges an Reparaturen geleistet, aber das geb ich jetzt nicht aus. Hab auch niemand der das könnte und mal fix nach Tschechien is mir auch net wirklich.

Also denke ich trenn ich mich gegen November 2020 von dem Wagen und muss bis dahin etwas neues finden. (6er Hybrid mit Automatik würde mir wohl vorschweben; k.A. ob ich mir das bis dahin leisten kann).

Hat jemand nen ungefähren Plan was man vielleicht noch in dem Zustand ( bekommen könnte? Wird wohl sein Ende als Teilespender (oder Autobombe ;) ) finden, da ich wohl kaum annehme, dass sich wer die Mühe machen möchte den wiederherzustellen.

Die zwei größeren Reparaturen waren:

- Zahnriemen inkl. Rollen wurden letzten Januar gemacht
- Klopfsensor wurde ausgetauscht

Ansonsten nur Verschleißteile wie Bremsen und Ölwechsel. Ansaugteil am Luftfilterkasten ist auch neu.

Das vom Vorbesitzer scheinbar vollflächig gespachtelte Dach (bis zu den Säulenansätzen runter) löst sich auch immer mehr auf, aber das Dach hat noch kein Loch. Und die Antriebswellenaußengelenke machen sich auch mittlerweile bemerkbar.

An Kilometern hat der Motor ca. 205Tkm runter, bis November wird er wohl um die 220-230Tkm drauf haben.

Schade, war ne schöne Zeit mit dem Wagen... :(

chrisil 13.12.2019 20:46

Hallo poltergeist0815

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...45721-216-9444

Gruss,
Chris

poltergeist0815 14.12.2019 21:37

Danke für den Link, Chris.

Vor Sommer hab ich leider kein Geld für eine größere Investition..
Sicher ist es eine Alternative wieder das gleiche Fahrzeug zu besorgen, wenn ich bis nächsten Herbst nicht genügend Geld zusammen bekomme.

Ich mein, ich hab ja primär diese alten Autos, weil ich pro Tag, pro Strecke um die 80km fahre, also gut 800km pro Woche. Das wäre ein massiver Wertverlust für einen Neuwagen denke ich...

Mazda RX-7 SA 16.12.2019 07:55

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 147506)
Allenfalls, mittlerweile sind für den TÜV wohl die hinteren Radkästen relevant. Da meine äußerst rostig sind, hat er gesagt ich bestehe den TÜV nächstes Jahr unter Garantie nicht.

Ersatzbleche habe ich für den Wagen nie finden können und eine deutsche Werkstatt, die ich mal gefragt hatte, hätte beide Seiten, ohne Lackieren, für €2000,- wieder hergestellt.

Wenn man konserviert hätte, wäre das jetzt kein Problem.
Rostansätze werden ja gerne mit dem Hinweis "ist unkritisch, da nur oberflächlich" abgetan und auf die leichte Schulter genommen. Bis dann das Erwachen kommt wenns "plötzlich" durch ist und geschweißt werden muss.

Es zahlt sich halt aus, wenn man beim Autokauf genauer hinsieht. Und auch wenn man den Unterboden und die Radhäuser konserviert.
Weil dort wo Rostansätze zu sehen sind, ist es nur eine Frage der Zeit bis das zu einem ernsten Problem wird!

poltergeist0815 22.12.2019 20:06

Ganz ehrlich, das Auto war ungeplant auf Grund diverser Umstände, das Geld war knapp und is es immer noch.

Dank dieser tollen Abwrackprämien und dubioser Hinterhofhändler gibt es kaum noch halbwegs irgendwo was Gescheites an Autos. Ich hab damals hier im Umkreis von über 150km irgendwas versucht zu finden was für mich fahrbar ist (ich kann in Kleinwagen nicht fahren; Gelenksprobleme) und was ich mir noch leisten konnte.

Kleine Sidestory, nachdem mein 6er Mazda damals abgedankt ist, hab ich bestimmt um die 40 bis 60 Inserate durchgegangen und angerufen. Das Groß waren Händler, kaum Privatleute die einen Wagen verkauften, der mich interessierte... Ich hatte wohl drei Besichtigungen im Umkreis von 150km und der Rest wollte nicht mal Autos an Privatleute verkaufen oder hatten die Wagen längst nicht mehr. Ich fahr sicherlich nicht für eine Besichtigung über 700-800km, nur weil da ein Wagen "im Perfekten" oder "top gepflegtem Zustand" inseriert ist. Ich mein, ich bin immer gerne bereit, wenn hier einer einen Wagen in der Nähe weiß, in meinem Preisbereich, und der auch Ahnung hat einen Wagen zu beurteilen, eine Kiste seines Lieblingsbieres via PayPal/Überweisung zu spenden, wenn er sich die Zeit dafür nimmt und mir Zustand in Text und Bild berichtet (und dem Verkäufer überzeugt mit dem Verkauf ein paar Tage zu warten). Da bin ich offen für...

Der jetzige Wagen stand in einem Gebiet wo ich noch Leute hatte die hätten einen Wagen vor Ort anschauen können ohne dass ich hin muss. Leider war natürlich mal wieder auf keinen Verlass für den man sich damals so richtig den Arsch aufgerissen hatte. In den gut vier Wochen, in der der aktuelle Wagen hätte von einem Freund angeschaut werden sollen, hab ich hier weiter gesucht, aber nichts gefunden. Bin also schließlich dann selbst in meine alte Heimat. Hab dann im Anschluß an die Probefahrt einen TÜV machen lassen (der natürlich durchfiel), damit der Wagen durchgeschaut wird UND damit ich weiß was ich reparieren (lassen) muss. Hab die Kosten überschlagen für die Reparaturen; hat für mich gepasst. Das Dach, war mir bewusst - nicht in dem Umfang wie es sich dann herausgestellt hat, aber ich hab's gesehen. Von übermäßig viel Rost, oder dass Rost an den hinteren Radläufen mittlerweile als Grund für "kein TÜV" ist, war damals keine Rede bei der Durchschau von dem TÜV Mitarbeiter. Eher im Gegenteil, es hieß eher "Die Karosserie ist noch in einem recht guten Zustand für das Alter. Ich kann kaum große Rostansätze erkennen".

Ich hab irgendwann Aufblühungen gesehen und hab auch nachgefragt was das Kosten würde, aber wenn dir ab €1500+ um die Ohren geschlagen wird, und du gerade deutlich andere finanzielle Verpflichtungen hast, die so gut wie alles an Geld auffressen, dann geht das Auto mit Priorität recht weit nach hinten.

Kann dir's auch gerne sagen, stört mich nicht: Ich hock die letzten zwei, drei Jahre hier mit nem Hausbau, hatte mit dem Bauamt Dauerdiskussionen, nen laufenden Kredit, Doppelbelastung, Unternehmer die ihre Pflichten nicht vollständig oder gar nicht erfüllt haben und mit dem Geld abgehauen sind, ständige Forderungen, die einem keiner vorher aufgeschlüsselt hat (obwohl man nachgeefragt hat) usw. usw. usw. Dann noch einen Arbeitgeberwechsel, den ganzen Tag ab 5.30 Uhr (frühestens) aus dem Haus, komm irgendwann zwischen 18.00 und 23.45 Uhr von der Arbeit oder bin auf Dienstreise für mind. ne Woche im In- oder Ausland und nebenher versuch ich das Haus fertig auszubauen.

Ich fahr jeden Tag pro Strecke zwischen 65 und 80km, je nachdem welche ich nehme; Landstraße, Autobahn oder gemischt. Da fliegen Steine auf die Scheibe, ins Radgehäuse. Scheiben und Reifen gingen auch schon kaputt... Das passiert halt wenn man sehr viel fährt...

Das ganze "hätte", "sollte", "müsste" etc. bringt mich somit auch kein Schritt weiter... Es ist halt jetzt so, da muss man auch net ständig drauf rumreiten als wäre ich der größte Vollidiot auf Erden.

Und dass ich diese ganzen Änderungen mit TÜV und Straßenzulassungen nicht mitbekomme, lag primär daran, dass ich über zehn Jahre meine Stammwerkstatt habe machen lassen. Ich mein, ich les mir auch nicht alle paar Wochen die StVO durch... Ich sehe auf meinen Fahrten meist total verrottete Karren mit Straßenzulassung, da denk ich mir dann auch nichts bei zwei paar rostigen Radkästen.

Jedenfalls, ich will mich hier auch net unnötig streiten, wollte das nur mal klargestellt haben.

Mazda RX-7 SA 22.12.2019 20:25

Sorry für die Umstände.

Zitat:

Zitat von poltergeist0815 (Beitrag 147532)
Von übermäßig viel Rost, oder dass Rost an den hinteren Radläufen mittlerweile als Grund für "kein TÜV" ist, war damals keine Rede bei der Durchschau von dem TÜV Mitarbeiter. Eher im Gegenteil, es hieß eher "Die Karosserie ist noch in einem recht guten Zustand für das Alter. Ich kann kaum große Rostansätze erkennen".


Aber genau das meine ich ja! Wenn man 3 Jahre mit Rostansätzen fährt, darf man sich nicht wundern wenn es "auf einmal" durch ist. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass der Rost in Wirklichkeit immer weiter fortgeschritten ist als man von außen sehen kann.

Rostansätze darf man nicht als optische Mängel abtun. Wenn man dies doch macht, siehst ja selber welche Rechnung päsentiert bekommst.


Ich wollte dir ja nur sagen, wenn du nach dem Kauf die Rostansätze nicht auf die leichte Schulter genommen hättest, könntest mit dem Wagen jetzt noch bzw. auch länger fahren.

chrisil 02.02.2020 19:00

Hallo poltergeist0815

Preissenkung bei folgendem X9 FL:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...45721-216-9444

Auch dieser X9 Pre-FL erfuhr eine Preissenkung:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...97869-216-7523

Gruss,
Chris

poltergeist0815 17.10.2020 13:00

Danke. Sorry, hab net geantwortet, es aber zur Kenntnis genommen :)

Ja, im Dezember kommt meiner wohl weg. K.A. entweder Exporthändler oder irgendwer braucht nen Ersatzteilspender. Kein Plan, €500? Weiß net für was die noch gehen.. Den 6er mit Motorschaden bin ich für €300 los geworden. Fahren tut meiner ja noch prima. Hier in der Nähe gab's sogar noch nen Händler mit FL aufm Hof. Mal schauen ob der schon weg ist.

Andere Frage: Motorhaube geht jetzt nimmer zu. Muss irgendwie Montag wieder auf die Arbeit :D

Hat jemand vielleicht nen Tipp wie ich die wieder zum Einrasten bringe (bevor ich hier noch ausraste)... Das Teil ist schon öfters Mal während der Fahrt auf... (So ein "plopp" bei 160+ kommt geil... :schlag: )

chrisil 17.10.2020 13:26

Hallo poltergeist0815

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...65113-216-1297

Gruss,
Chris

poltergeist0815 18.10.2020 12:19

Danke dir. Wenn der Wagen vom Mazda Händler nichts sein sollte, schau ich da mal nach.

Die Motorhaube geht wieder zu. Die Bowdenzüge saßen beide fest, absolut keine Spannung auf beiden Seiten..Hab es irgendwie wieder gelockert bekommen...

Lässt sich auch nimmer mit nem leichten Ruck an der Motorhaube öffnen. Mal schauen wie's bei 160+ morgen ist.. :lachen:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.