Xedos-Community Forum

Xedos-Community Forum (https://www.xedos-community.de/forum.php)
-   Elektrik (https://www.xedos-community.de/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Standlicht, Rücklicht und Nebelscheinwerfer ohne Funktion (https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=48665)

Apexie 06.03.2021 20:13

Standlicht, Rücklicht und Nebelscheinwerfer ohne Funktion
 
Hallo Zusammen,

bräuchte Hilfe bei meinem 1996er Xedos 2.0 V6.
Habe jetzt recht frisch meinen Xedos und gleich mal ein Problem was sporadisch aufgetreten ist und mir jetzt graue Haare bereitet...
Zum Problem.. Ich fahre Abends ganz normal, habe Licht an, es funktioniert alles, mache irgendwann den Motor aus, Licht aus. Dann starte ich ihn keine 5 Minuten später erneut und nur Abblendlicht vorne funktioniert noch. Weder die Standlichtbirnen vorne, noch die Tachobeleuchtung und die Kennzeichen Beleuchtung hinten funktioniert auch nicht. Außerdem funktioniert hinten das Rücklicht auch nicht, die Nebelscheinwerfer vorne funktioniert ebenfalls nicht mehr. Zudem ist der Leerlauf ziemlich hoch, immer so bei 1450-1500 U/Min...
Bei der Probefahrt gab es kein Problem und zwischendurch funktioniert auch immer alles. Aber wenn man es braucht und es dunkel ist... Naja, Ihr wisst bestimmt was ich meine.
Hat jemand eine Idee mit was diese ganzen Dinge irgendwie zusammenhängen könnten? Gibt es ein Relay das soviel Funktionen abdeckt? Oder Irgendein Steuergerät?
Hoffe es hat jemand eine Idee...

LG und danke!
Dominic

Mazda RX-7 SA 07.03.2021 10:28

Servus und herzlich Willkommen!

Das scheint mir nach "TNS-Relais" zu klingen. Ist quasi das Standlicht-Relais, an dem alles hängt was gleichzeitig zum Standlicht leuchtet wenn man den Lichtschalter auf die erste Position dreht.

Das Relais sitzt im Motorraum Fahrerseite zwischen Federbeindom und WSS. Das vorderste von 3.

Vielleicht hat dieses einen Wackler oder das Kabel.

Viel Erfolg!
Bitte Berichte....
Mazda RX-7 SA

wirthensohn 08.03.2021 10:51

Ich würde Mazda RX-7 SA eigentlich erst mal so spontan zustimmen - wäre da nur das Licht und wären nicht die Leerlaufprobleme und auch nicht erst, nachdem der Motor ein paar Minuten aus war.

Ich kann Dich zumindest soweit beruhigen, dass es hier ganz sicher kein Steuergerät gibt, das irgendwie Probleme bereitet. Es gibt bei den Xedos' schlicht keine entsprechenden Steuergeräte - das ist alles noch richtig altertümliche, simple Elektrik. Schalter, Kabel, Relais - fertig. Bei der gesamten Beleuchtung spielt kein einziges Steuergerät mit, da ist kein Microprozessor zugange.

Die berichteten Fehler zusammen betrachtet, kann eigentlich so gar nicht sein. Solche eigentlich nicht möglichen, nicht erklärbaren Phänomene lassen mich dann aber schnell darauf schließen, dass es hier vielleicht Probleme mit der Spannungsversorgung der Komponenten gibt.

Ich würde drauf tippen, dass entweder

- die Lichtmaschine kaputt ist und nicht mehr zuverlässig bzw. zu wenig Leistung liefert, oder
- die Batterie kaputt und bereits einen inneren Kurzschluss an den Platten hat und damit quasi das Bordnetz teilweise kurzschließt (das kenne ich nur zu gut und irgendwann geht dann gar nichts mehr, selbst Überbrückung von einem anderen Auto hilft dann nicht mehr), oder
- es gibt ein Masseproblem irgendwo.

Ich würde folgendermaßen vorgehen: ich würde das Problem versuchen, zu reproduzieren. Sobald das Problem gerade besteht, würde ich mit einem Spannungsmesser / Multimeter die Spannung an der Batterie messen. Diese muss bei laufendem Motor so etwa 13,8V bis 14V sein. Nach Abstellen des Motors und Abschalten aller Verbraucher (Licht, Lüftung, etc.) sollte die Batteriespannung auf etwa 12,7V fallen und sich dort stabilisieren.

Insbesondere den Xedos 6 habe ich selbst schon als echt "fies" kennen gelernt: der Motor startet selbst mit kaputter Lichtmaschine und kaputter Batterie bis runter auf 9V noch sofort, so dass man von den Problemen erst mal gar nichts merkt. Jedes andere Auto hätte da schon lange vorher den Dienst verweigert. Aber irgendwann ist die im Bordnetz zur Verfügung stehende Energie sooooo gering, dass selbst die Steuergeräte-freie, simple Elektrik anfängt, völlig wirr rum zu zicken. Na ja, ohne ausreichende Spannung, funktionieren irgendwann auch Relais nicht mehr, Licht geht nicht mehr.

Bei mir fiel damals irgendwann auf der Autobahn plötzlich der Drehzahlmesser aus - und zwar nicht einfach so und dauerhaft, sondern immer im Takt des Blinkers.... auf die Ursache stieß ich, weil mein damals verbautes Nokia-Autotelefon irgendwann auf dem Display meldete, dass die Versorgungsspannung zu gering sei.

Das waren dann bei laufendem Motor gerade mal noch 8,5V. Zugegeben, das ist definitiv zu wenig, da darf das Auto mucken ;)

Grüße
Christian

Apexie 13.03.2021 17:59

Danke für Eure Hilfe, war tatsächlich nur eine Sicherung im Motorraum, die komplett durchgeschmorrt ist. Habe ich bereits ausgewechselt, seit dem ist Ruhe. Hat mich nur gewundert, dass soviele Komponenten auf einmal da irgendwie mit dran hängen.

Lieben Dank Euch für Eure Hilfe!

LG
Dominic

Mazda RX-7 SA 13.03.2021 21:36

Freut mich, dass alles wieder funktionert!
Danke für die Rückmeldung.;):D


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.