Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Sonstiges

Sonstiges

Alles, was mit Xedos zu tun hat, aber in keine andere Kategorie passt


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2018, 14:00   #1
micha1abc
Benutzer
 
Benutzerbild von micha1abc
 
Registriert seit: 31.10.2012
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 92

xedos 6 2.0 V6 Business Bj. 97
Fahrverbot Euro 1 und 2 Benziner

Macht sich eigentlich hier keiner Gedanken um Fahrverbote ?
Die Urteile sind ja schon durch zb. Köln Fahrverbote Diesel Euro 4 und 5
und Benziner Euro1 und 2.
Überlege gerade meinen x6 zu verkaufen, der ist auch vom Fahrverbot mit Euro 2 betroffen.
Viele gepflegte Youngtimer anderer Marken sind davon auch betroffen.
Scheiß Staat!!
micha1abc ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 17.12.2018, 14:53   #2
Littelsix
Benutzer
 
Benutzerbild von Littelsix
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Herzberg/Elster
Alter: 25
Beiträge: 1.370

Xedos 6

Xedos 6, Mazda 5 Sportsline

Moin,

natürlich macht man sich Gedanken und ich habe ich mich entschieden. Ich werde an diesem Konjunkturprogramm nicht teilnehmen. Meine Euro 2 Xedos 6 bleiben. Ich wünschte es hätten mehr Leute gelbe Westen an und den Arsch in der Hose um gegen diesen Schwachsinn zu protestieren.


LittelSix


__________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)


Ich wohne auf dem Land, wir füllen Diesel nur in Traktoren und Baumaschinen.


Seit 01.09.2000 dem Xedos treu. Meine Chronologie
Littelsix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2018, 14:58   #3
wirthensohn
Administrator
 
Registriert seit: 30.07.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 8.368

Ford Fiesta Vignale (2017)
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Ich würde meinen X6 schon aufgrund des zu seltenen und zu guten Zustands nicht verkaufen wollen. Aber ein wenig Panik kriege ich schon. Und nicht nur, weil ich gelegentlich immer mal wieder auch nach Wiesbaden rein muss und ich schon kommen sehe, dass das mit dem X6 irgendwann nicht mehr werde tun dürfen.

Macht nix, dachte ich, sitze ich das Thema halt aus, bis der X6 2022 offiziell Oldtimer wird. Die haben ja Schutz für Fahrverboten. Dachte ich. Doch falsch gedacht.

Dämpfer Nummer 1: der TÜV-Prüfer hatte auf Nachfrage schon mal kund getan, dass es mit dem H-Kennzeichen nichts wird, wegen der Gasanlage, den nicht originalen Felgen, den nicht in den ersten 10 Jahren verbauten Eibach-Federn....

Dämpfer Nummer 2: Jens Stratmann vom Youtube-Kanal Voice-over-Cars hat sich letzten mal ausführlich darüber ausgelassen, wie das mit Fahrverbotszonen und Oldtimer ist. Ergebnis: sind Straßen explizit für Benziner unter Euro 3 gesperrt, gilt das wohl auch für Oldtimer

Der Mist wird allmählich etwas... unbefriedigend.

Der Witz an der Situation ist: wenn ich mit dem Xedos 6, umweltfreundlicher dank Autogas, dank Saugrohreinspritzung kein Feinstaub oder Ruß, keine nennenswerten Stickoxid-Emissionen, aber auf dem Papier nur Euro 2, nicht mehr überall hin darf, fahre ich mit dem Fiesta dort hin, mit Euro 6b, aber mit reichlich Stickoxiden, reichlich Feinstaub und mangels Autogas auch noch mehr CO2 aus dem Auspuff.... absurd?!

Grüß,
Christian

Geändert von wirthensohn (17.12.2018 um 15:06 Uhr)
wirthensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2018, 17:46   #4
darkstar72
Benutzer
 
Benutzerbild von darkstar72
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 63

Mazda Xedos 1,6 Serie 2
Dacia Lodgy 1,6 MPV
Zum Glück ist der X6 nur noch mein Zweitwagen und ich wohne in der Pampa, also trifft es mich nicht so
darkstar72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2018, 21:05   #5
kl31
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2018
Beiträge: 44

Xedos 6 V6 2.0 Bj.1999
Hab nur gehört das die Diesel betroffen sind, Benziner gar nicht mitbekommen.
Ich fahre einfach weiter, wenn es mich erwischt bezahl ich halt die Strafe.
kl31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2018, 21:42   #6
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 1.700

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Also ich bin wirklich froh, dass es diesen Schwachsinn (=Umweltzonen) bei uns in Österreich nicht gibt!

Also ist mir diese Diskussion, Panikmache "bluntsn" (=wurscht).

Zitat:
Zitat von wirthensohn Beitrag anzeigen
Macht nix, dachte ich, sitze ich das Thema halt aus, bis der X6 2022 offiziell Oldtimer wird. Die haben ja Schutz für Fahrverboten. Dachte ich. Doch falsch gedacht.

Dämpfer Nummer 1: der TÜV-Prüfer hatte auf Nachfrage schon mal kund getan, dass es mit dem H-Kennzeichen nichts wird, wegen der Gasanlage, den nicht originalen Felgen, den nicht in den ersten 10 Jahren verbauten Eibach-Federn....

Dämpfer Nummer 2: Jens Stratmann vom Youtube-Kanal Voice-over-Cars hat sich letzten mal ausführlich darüber ausgelassen, wie das mit Fahrverbotszonen und Oldtimer ist. Ergebnis: sind Straßen explizit für Benziner unter Euro 3 gesperrt, gilt das wohl auch für Oldtimer
Das ist ja auch wieder typisch. Mehr sag ich nicht dazu.....


Zitat:
Zitat von kl31 Beitrag anzeigen
Ich fahre einfach weiter, wenn es mich erwischt bezahl ich halt die Strafe.
Mir als Österreicher is des sowieso egal! Auch wenn ich hi und da einmal zu euch fahre.


PS: Ich bleibe bei meinen Young- bzw. Oldtimern!
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 08:16   #7
Littelsix
Benutzer
 
Benutzerbild von Littelsix
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Herzberg/Elster
Alter: 25
Beiträge: 1.370

Xedos 6

Xedos 6, Mazda 5 Sportsline

Zitat:
Zitat von wirthensohn Beitrag anzeigen
Dämpfer Nummer 1: der TÜV-Prüfer hatte auf Nachfrage schon mal kund getan, dass es mit dem H-Kennzeichen nichts wird, wegen der Gasanlage, den nicht originalen Felgen, den nicht in den ersten 10 Jahren verbauten Eibach-Federn....

Der Mist wird allmählich etwas... unbefriedigend.

Der Witz an der Situation ist: wenn ich mit dem Xedos 6, umweltfreundlicher dank Autogas, dank Saugrohreinspritzung kein Feinstaub oder Ruß, keine nennenswerten Stickoxid-Emissionen, aber auf dem Papier nur Euro 2, nicht mehr überall hin darf, fahre ich mit dem Fiesta dort hin, mit Euro 6b, aber mit reichlich Stickoxiden, reichlich Feinstaub und mangels Autogas auch noch mehr CO2 aus dem Auspuff.... absurd?!

Grüß,
Christian

Moin,


TÜV, Dekra sind überbezahlte Kontrollorganisationen die bei den Regel ein Wort mit zu reden haben. Furchtbar.

Mit Logik hat das alles nichts zu tun.



Ich fahr weiter und lass mich nicht noch mehr gängeln.



LittelSix


PS: Irgendwann läuft auch in Deutschland mal das Fass über und ob dann noch gelbe Westen reichen werden?
__________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)


Ich wohne auf dem Land, wir füllen Diesel nur in Traktoren und Baumaschinen.


Seit 01.09.2000 dem Xedos treu. Meine Chronologie
Littelsix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 07:33   #8
Dino_72
Benutzer
 
Benutzerbild von Dino_72
 
Registriert seit: 25.12.2004
Ort: Oberhausen
Alter: 46
Beiträge: 424

Xedos 9 2.5 V6 FL 2002

Euro 1 und 2

Ich hoffe mein Sohn kann noch etwas Spass mit seinem Xedos haben. Ja , mein Sohn hat sein gestern seinen Führerschein und ich hab ihn direkt mal meinen Xedos 9 fahren lassen. Er hat dann auch direkt mal probiert und auch bei 202 Km/h war mein Sohn und auch das Auto noch ruhig. Er war begeistert , fand das Auto nur etwas breit und groß.

Ich war auch drauf und dran mir wieder einen 626 GC oder GD zu zulegen. Aber alles mittlerweile entweder nur vergammelt oder aber nur überteuert.
Ich bin nicht bereit bis zu 4000€ für einen GD zu bezahlen und dann hab ich nichts davon weil die ja noch eine Euro 1 haben, wenn sie nicht umgerüstet worden sind.

Ich denke ich lass es dann mal mit den 626 und fahre meinen Xedos 9 FL mit Euro 3 weiter und werde dann mal sehen wie sich alles weiter entwickelt.

Sollte es schlimmer und noch absurder werden mit den Fahrverboten, hole ich mein Hoverboard raus und dann können mich alle mal.

__________________
nach langem warten und widrigen Umständen fahre ich nun endlich einen XEDOS 9 FL



Dino_72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 10:20   #9
Dino_72
Benutzer
 
Benutzerbild von Dino_72
 
Registriert seit: 25.12.2004
Ort: Oberhausen
Alter: 46
Beiträge: 424

Xedos 9 2.5 V6 FL 2002

Oldtimer

@Admin Christian:


Dämpfer Nummer 1: der TÜV-Prüfer hatte auf Nachfrage schon mal kund getan, dass es mit dem H-Kennzeichen nichts wird, wegen der Gasanlage, den nicht originalen Felgen, den nicht in den ersten 10 Jahren verbauten Eibach-Federn....


Einfach alles auf original zurück bauen.


Dämpfer Nummer 2: Jens Stratmann vom Youtube-Kanal Voice-over-Cars hat sich letzten mal ausführlich darüber ausgelassen, wie das mit Fahrverbotszonen und Oldtimer ist. Ergebnis: sind Straßen explizit für Benziner unter Euro 3 gesperrt, gilt das wohl auch für Oldtimer

Der Mist wird allmählich etwas... unbefriedigend.
Es wird hier in good old Germanien alles zunehmend unertragbar. Wirklich von A-Z.







Der Witz an der Situation ist: wenn ich mit dem Xedos 6, umweltfreundlicher dank Autogas, dank Saugrohreinspritzung kein Feinstaub oder Ruß, keine nennenswerten Stickoxid-Emissionen, aber auf dem Papier nur Euro 2, nicht mehr überall hin darf, fahre ich mit dem Fiesta dort hin, mit Euro 6b, aber mit reichlich Stickoxiden, reichlich Feinstaub und mangels Autogas auch noch mehr CO2 aus dem Auspuff.... absurd?!


Das hat mit Logik zu tun....das wollen und können die Blitzbirnen in Berlin nicht.....
__________________
nach langem warten und widrigen Umständen fahre ich nun endlich einen XEDOS 9 FL



Dino_72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 01:38   #10
RoRo
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2006
Beiträge: 276
Geht ja wohl Hauptsächlich um die Stickoxide, warum nicht erstmal abwarten was das Softwareupdate so gebracht hat.
Also rein Subjektiv - als viel Radfahrer würde ich sagen ist der Gestank an einigen Stellen bei kühleren Temperaturen nicht mehr so stark wie früher,
das fällt mir aktuell auf meiner Samstags-morgen-runde besonders auf.

Oldtimer sind ja ein Kulturgut, sehe auch gerne Auto aus meiner "Sturm und Drang Zeit " den 80er -90er rumfahren,
warum Dass Fass jetzt aufmachen? lieber an die 2takter rangehen, Diesel Hardware Nachrüstungen durchsetzten!

Werde wohl bald mal so einen E-Scooter kaufen, die sind da gerade an der Typengenemigung dran.
Bis an die Stadt ranfahren, Roller aus dem kofferraum und weiter durch die Stadt.
Ob man da jetzt reinfahren darf oder nicht ändert ja auch nicht viel am nervigen Stau jeden Tag - Berufsverkehr.

Die DUH sammelt bei mir überraschenderweise grade Minuspunkte.


Gruß
RoRo


PS: Bin mal gespannt wie sich die Preise im Oldtimermarkt entwickelen, auch wegen der E-Mobilität.
PSS: ich mach noch ein Rotwein und ne Tüte Chips auf
__________________
weg vom Öl bevor das Öl weg ist

Geändert von RoRo (28.12.2018 um 01:45 Uhr)
RoRo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2019 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service