Xedos Community  
  Mazda Xedos 6 - HomeMazda Xedos 6 - Xedos6Mazda Xedos 6 - Xedos9Mazda Xedos 6 - TestsMazda Xedos 6 - Forum  
 
Zurück   Xedos-Community Forum > Xedos > Antrieb

Antrieb

Motor, Luftfilter, Auspuff, Getriebe, ...


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.05.2021, 12:17   #21
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.017

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Eunos500-Ralf Beitrag anzeigen
Ah interessant, das wusste ich nicht mit dem Prüfen der Keilrippenriemen alle 12 Monate. Werde ich im Auge behalten, danke.
Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass die ziemlich lange halten!
Also keine übermäßige "Aufregung" über die jährliche Prüfung.



Zitat:
Zitat von Eunos500-Ralf Beitrag anzeigen
Also im Klartext, die Werkstatt handelt hier nicht korrekt, oder? Obwohl sie einen guten Ruf hat und die Preise insgesamt fair erscheinen.
Ist als außenstehender schwer zu beurteilen. Stammen alle Aussagen von ein und der selben Person? Weiß diese Person, dass beide Riemen bereits neu sind?


Zitat:
Zitat von Eunos500-Ralf Beitrag anzeigen
Das heisst, einer der letztes Jahr gewechselten Riemen soll nochmals gewechselt werden? Seit dem Wechsel bin ich nur ca. 6-7t km gefahren.
Nein! Macht wie gesagt keinen Sinn.
Wenn es um Geräusche ging war der Wechsel vom Riemen nicht die Lösung.
Bin mir ziemlich sicher, es ist ein Lager eines der beiden Spanner.

Siehe mein Beitrag vom letzten Jahr. Solche Sachen machen Werkstätten oft nicht gerne:

Zitat:
Zitat von Mazda RX-7 SA Beitrag anzeigen
Hab ich schon geschrieben, siehe Beitrag #24 aus folgendem Link:
https://www.xedos-community.de/showthread.php?t=48602
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
    
Xedos-Community
 
Diese Einblendung wird nicht mehr angezeigt, sobald Du Dich registriert und angemeldet hast.
Weil so ein Forum immer vom Mitmachen seiner User lebt, mach doch einfach bei uns mit - diskutiere mit anderen Xedos-Fans und bereichere unsere Gemeinschaft *g*


Alt 26.05.2021, 15:17   #22
Eunos500-Ralf
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 127
Zitat:
Zitat von Mazda RX-7 SA Beitrag anzeigen
Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass die ziemlich lange halten!
Also keine übermäßige "Aufregung" über die jährliche Prüfung.





Ist als außenstehender schwer zu beurteilen. Stammen alle Aussagen von ein und der selben Person? Weiß diese Person, dass beide Riemen bereits neu sind?




Nein! Macht wie gesagt keinen Sinn.
Wenn es um Geräusche ging war der Wechsel vom Riemen nicht die Lösung.
Bin mir ziemlich sicher, es ist ein Lager eines der beiden Spanner.

Siehe mein Beitrag vom letzten Jahr. Solche Sachen machen Werkstätten oft nicht gerne:


Also ich hab nochmal nachgeschaut. Laut Rechnungen wurden gemacht:

Juli/September 2020:
„Spannrolle für Keilriemen Servolenkung ersetzen (blockiert) 20,70 Euro
Spannrolle 80,67 Euro
Lager-Spannrolle Antriebsriemen ersetzen* 69,00 Euro“

Mai 2021:
„ZR, , Rollen, WaPu etc. erneuert“ … etc.

War das womöglich nur ein Riemen*, der gewechselt wurde, und sonst nur die Rollen?... Die Werkstatt ist schon ganz gut, bisher war jede Rechnung niedriger als ich dachte, und sie machen eigentlich nichts unnötig. Dass 2x der gleiche Riemen gewechselt wird, kann ich mir nur schwer vorstellen.

Klar ist es am besten, wenn man gut Bescheid weiß und alles selber macht.
Leider kann das nicht jeder.

Gut zu wissen dass die Riemen lange halten!


...Womit könnte der Xedos mich jetzt noch "überraschen"? Mir fällt fast nichts ein, was nicht getauscht worden wäre.
Motor, Getriebe, Kupplung, Blech/Unterboden sind noch gut.
Eunos500-Ralf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2021, 11:28   #23
Mazda RX-7 SA
Benutzer
 
Benutzerbild von Mazda RX-7 SA
 
Registriert seit: 01.08.2014
Ort: Wörthersee
Beiträge: 2.017

X9 2,5i V6 MTX '00; X6 2,0i V6 MTX '98 & X9 FL '02
Mazda 6 MPS 2006 & Mazda RX-7 SA 1981
Zitat:
Zitat von Eunos500-Ralf Beitrag anzeigen
Juli/September 2020:
„1) Spannrolle für Keilriemen Servolenkung ersetzen (blockiert) 20,70 Euro
2) Spannrolle 80,67 Euro
3) Lager-Spannrolle Antriebsriemen ersetzen* 69,00 Euro“
Ganz erschließt sich mir diese Aufstellung nicht.
2) ist scheinbar eine Spannrolle (wo ich schrieb man kann nur das Lager tauschen für <10€ statt einen ganzen Spanner für 80€)
1) & 3) scheint Arbeitszeit zu sein. Aber komisch ist das beides eine ähnliche Aussage hat.


Zitat:
Zitat von Eunos500-Ralf Beitrag anzeigen
War das womöglich nur ein Riemen*, der gewechselt wurde, und sonst nur die Rollen?... Die Werkstatt ist schon ganz gut, bisher war jede Rechnung niedriger als ich dachte, und sie machen eigentlich nichts unnötig. Dass 2x der gleiche Riemen gewechselt wird, kann ich mir nur schwer vorstellen.
Ich will deine Werkstatt gar nicht beurteilen. Ich kann ja auch nur zu dem was sagen was du hier schreibst.
Kann schon sein, dass da nur ein Riemen erneuert wurde. Aber dann müsste er ja als Ersatzteil auf der Rechnung aufscheinen.
Also kann sein, dass nur eine Spannrolle erneuert wurde.

Müsstest die Werkstatt fragen was ganz genau gemacht wurde.


Zitat:
Zitat von Eunos500-Ralf Beitrag anzeigen
...Womit könnte der Xedos mich jetzt noch "überraschen"? Mir fällt fast nichts ein, was nicht getauscht worden wäre.
Motor, Getriebe, Kupplung, Blech/Unterboden sind noch gut.
Dazu hab ich jetzt leider keinen Überblick was bei deinem schon gemacht wurde. Aber was größeres sollte es nicht sein. Wenn die Karosse i.O. und konserviert ist!
Mazda RX-7 SA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2021, 12:01   #24
darkstar72
Benutzer
 
Benutzerbild von darkstar72
 
Registriert seit: 02.01.2017
Ort: Eschwege
Beiträge: 111

Mazda Xedos 1,6 Serie 2
Dacia Lodgy 1,6 MPV
Die Gummiteile altern halt...

Ventildeckeldichtungen, Dichtungen von Nockenwellen (-sensoren), Antriebswelle, Differennzial, Ölwanne, die Gummilager der Achsteile

da solltest du ab und zu ein Auge drauf werfen
darkstar72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2021, 18:40   #25
Eunos500-Ralf
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 127
Zitat:
Zitat von Mazda RX-7 SA Beitrag anzeigen
Ganz erschließt sich mir diese Aufstellung nicht.
2) ist scheinbar eine Spannrolle (wo ich schrieb man kann nur das Lager tauschen für <10€ statt einen ganzen Spanner für 80€)
1) & 3) scheint Arbeitszeit zu sein. Aber komisch ist das beides eine ähnliche Aussage hat.




Ich will deine Werkstatt gar nicht beurteilen. Ich kann ja auch nur zu dem was sagen was du hier schreibst.
Kann schon sein, dass da nur ein Riemen erneuert wurde. Aber dann müsste er ja als Ersatzteil auf der Rechnung aufscheinen.
Also kann sein, dass nur eine Spannrolle erneuert wurde.

Müsstest die Werkstatt fragen was ganz genau gemacht wurde.




Dazu hab ich jetzt leider keinen Überblick was bei deinem schon gemacht wurde. Aber was größeres sollte es nicht sein. Wenn die Karosse i.O. und konserviert ist!


So, nun ist gerade gemacht worden:
Keilrippenriemen 15,85 €
Antriebsriemen Generator einbauen 34,50 €

Also war das wohl der letzte der drei Riemen der neu gemacht wurde.
Voriges Jahr waren dann also wohl nur die Rollen etc. gemacht worden.
Hätte man vielleicht alles zusammen machen sollen. War aber jedes Mal fair, nur halt jetzt insgesamt sechs Werkstattbesuche seit Juli.

Noch 6- maximal 10 Jahre Xedos, dann ist ein Wechsel zum E-Auto fällig.
Bis dahin muss er halten. Technisch und vom Blech ist alles okay. Lack auf Dach und Kofferraum sieht aber übel aus (abgeblätterter Klarlack und stumpfes trübes Blau). Mir inzwischen egal, hauptsache technisch zuverlässig. Ich pflege ihn weiter, auch das Leder, aber lackieren etc. kommt nicht in Frage.

Wenn er anfangen sollte zu rosten, ist das der Anfang vom Ende. Es sieht aber momentan nicht danach aus. Im Radkasten hinten Fahrerseite scheint etwas Rost zu sein, aber innen hinter der Kante, und auch sehr fest seit Jahren, nichts bröselt. Mir kommt es vor, dass diese Rostentwicklung sehr langsam ist, da seit mehreren Jahren scheinbar unverändert.

Schön, wen man selbst basteln kann und immer alles im Blick hat. Werkstattbesuche sind lästig.
Eunos500-Ralf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2021, 18:46   #26
Eunos500-Ralf
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 127
Zitat:
Zitat von darkstar72 Beitrag anzeigen
Die Gummiteile altern halt...

Ventildeckeldichtungen, Dichtungen von Nockenwellen (-sensoren), Antriebswelle, Differennzial, Ölwanne, die Gummilager der Achsteile

da solltest du ab und zu ein Auge drauf werfen

Ja okay danke, werd ich machen, soweit möglich. Vor allem muss ich es jeweils der Werkstatt sagen. Die sind zwar gut, kennen sich aber mit dem Xedos nicht näher aus. Deshalb informiere ich mich hier im Forum, vor allem wenn Reparaturen anstehen.

Ölwanne wurde 2009 erneuert wegen Rost. Sonst ist unten nur die Hinterachse richtig rostig, alles andere ist eher Flugrost. Der Unterbodenschutz sieht noch gut aus.
Hohlraumversiegelung wurde soweit ich weiß nie gemacht. Mache ich jetzt aber auch nicht mehr.
Eunos500-Ralf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2021, 19:43   #27
darkstar72
Benutzer
 
Benutzerbild von darkstar72
 
Registriert seit: 02.01.2017
Ort: Eschwege
Beiträge: 111

Mazda Xedos 1,6 Serie 2
Dacia Lodgy 1,6 MPV
Das siehst daran das der Motor ölig ist wenn die Dichtungen porös sind, da brauchst du keine Werkstatt für. Einfach mal hin und wieder draufschauen.

Wenn du halbwegs geschickt bist, kannst du den Xedos für rund 150 Euro konservieren für sehr lange Zeit
darkstar72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2021, 16:49   #28
Eunos500-Ralf
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 127
Zitat:
Zitat von darkstar72 Beitrag anzeigen
Das siehst daran das der Motor ölig ist wenn die Dichtungen porös sind, da brauchst du keine Werkstatt für. Einfach mal hin und wieder draufschauen.

Wenn du halbwegs geschickt bist, kannst du den Xedos für rund 150 Euro konservieren für sehr lange Zeit

Der Motor sieht von oben trocken aus. Der TÜV kritisierte letztes Jahr Juli aber Ölspuren durch (leichten) Ölverlust. Ich teste immer noch, ob der LecWec Zusatz den Ölverlust zumindest teilweise stoppen konnte. Es gibt anscheinend nach wie vor etwas Ölverlust, ein Liter pro Jahr oder weniger. Ich beobachte das weiter. LecWec hat wenn, dann nur vorübergehend geholfen oder zumindest ein bißchen. Ich habe es jetzt beim neuen Ölwechsel nicht mehr zugefügt.

Meinst Du mit Konservieren die Hohlraumversiegelung? Halbwegs geschickt bin ich, habe aber kein technisches Fachwissen, wenig Zeit dafür übrig, kein Werkzeug und kein Platz. Muss also alles extern machen (lassen). Für Hohlraumversiegelung solte man soviel ich weiß nach Original-Hersteller-Unterbodenplan z.B. Mike-Sanders-Fett in sämtliche Hohlräume spritzen, oder? Die 150 Euro sind die Kosten für das Fett, nehme ich an.
Eunos500-Ralf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2021, 00:12   #29
pipowicz
Benutzer
 
Benutzerbild von pipowicz
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Türkenfeld
Alter: 59
Beiträge: 239

Xedos 6 Bj. 93
Materialkosten 150 € ? Kann ich kaum glauben. Ich habe meinen Xedi in einem Spezialbetrieb versiegeln lassen, das waren so 1800 €. Ist es mir Wert, denn mein vorheriger Xedos ohne Versiegelung bröselte innerhalb von drei Jahren nur so vor sich hin. Erste Anzeichen waren Rost am hinteren Radlauf und dann ging es stetig bergab.
Fazit: wenn man einen Xedos lange haben will, auch als Oldtimer, (bald bin ich soweit !), ist Rostvorsorge das Wichtigste. Alles Andere lässt sich relativ einfach händeln.
Cheers !
__________________
Schönen Tach noch !
pipowicz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2021, 07:34   #30
darkstar72
Benutzer
 
Benutzerbild von darkstar72
 
Registriert seit: 02.01.2017
Ort: Eschwege
Beiträge: 111

Mazda Xedos 1,6 Serie 2
Dacia Lodgy 1,6 MPV
Also Eunos 500 Ralf,

150 Euro Material.....und einiges an Zeit und Arbeit..

Eine sehr gute Holraumversieglung die auch gut in der Zeitschrift Oldtimer-Praxis getestet wurde ist Fluid Film

https://www.amazon.de/Korrosionsschu..._t2_B0035KKK66

Beim Unterboden kommt es auf den Rostgrad an, ist alles nur leicht verrostet reicht das: Kovermi Wachs

https://www.korrosionsschutz-depot.d...SAAEgJddvD_BwE

Ist schon mehr Rost vorhanden benötigst du Owatrol-Öl für die Rostbehandlung

https://www.amazon.de/Owatrol-%C3%96...id=60520172526

und Brantho Korrux 3+1 als Versieglung und Schutz

https://www.amazon.de/Brantho-Korrux...y%2C166&sr=1-4

Das Vorgehen:

Erst den Unterboden, Achsen, Lenker mit einer Handdrahtbürste (keine Drahtbürste für Akkuschrauber) und oder CSD Scheibe für den Akkuschrauber entrosten

https://www.amazon.de/Rostio-Scheibe...a-682973986935

Ist generell nicht viel Rost vorhanden alle entrosteten Teile großzügig mit Covermi Wachs bestreichen, der ist Weiss und wird mit der Zeit Schwarz, das ist ein Zeichen das der Rost umgewandelt wurde.

Dicker Rost und Blattrost muss von den losen Bestandteilen befreit werden und dann mit Owatrol eingesprüht oder bepinselt werden. Wichtig es muss unbedingt Rost vorhanden sein. Owatrol zieht schnell in den Rost ein, dann muss man wieder Owatrol auftragen bis es nicht mehr einzieht. Ein paar Tage warten und trocknen lassen dann mit Brantho Korroux 2 mal schreichen (oder Sprühen). Fertig!

Den kompletten Unterboden kann man dann Wachsen, der Wachs von Liqui Moly hat beim Langzeit Test der Oldtimer-Praxis gut abgeschnitten.

https://www.amazon.de/Liqui-Moly-610...e%2C155&sr=1-4

Erst jetzt geht es an die Hohlraumversieglung.

Man kann im Radlauf die Gummistöpsel der Hohlräume rausfummeln oder einen anderen Weg gehen: Einfach die Einstiegsleisten abbauen, sind eingeklickt bzw. die aus Edelstahl geschraubt. Durch die Öffnungen hat man Zugang zum Seitenschweller. Also die Lanze auf die Dose und weit wie möglich in den Hohlaum einführen, die Versieglung sprühen und die Lanze langsam rausziehen. Die Versieglung muss unten aus dem Schweller raustropfen. Dann die Türkontakte rausschrauben und wieder Lanze rein, sprühen dabei langsam rausziehen. Das gleiche unten an den Türen, das sind so Ablauflöcher, das geht aber nicht mit der Lanze (zu dick) sondern mit den kleinen Sprühköpfen die auch dabei sind. Wichtig! die Hohlraumversiglung muss aus allen Löchern tropfen.
Dann die Seitenverkleidungen im Kofferaum etwas lösen, die Lanze an den Radläufen vorbeiführen und sprühen schön dick und fett an den Radläufen vorbei. Dann die Lanze nach hinten führen in den Hohlraum wo die Stosstange ist, da kommt man auch am Schloss vorbei rein. Der Kofferaumdeckel hat auch Ablauföffnungen da auch was rein.

Dann der Motorraum. Die Motorhaube rundherum (von innen) einprühen, das geht wieder besser mit dem Sprühkopf.
Aun der Wand zum Fahrgastraum mittig ist ein Holm mit Loch, in dieses Loch kann man die Lanze einführen und wieder Feuer geben.

Unten an den Hinterachsen sind auch zwei Holme jeweils rechts und links mit Löchern, da auch Sprühen und auch wieder richtig fett.

Fertig, war doch nicht so schwer?

Jetzt kommt noch der geniale Tipp aus der Oldtimer Zene:

Kantenschutzprofile schön fett mit Mike Sander gefüllt über die Blechdopplung im hinteren Radlauf befestigt. Damit wird der Rost gestoppt und es wird nicht mehr weiterrosten.
https://www.korrosionsschutz-depot.d...schutz-1-meter

https://www.youtube.com/watch?v=n_SdOimwssw

Have fun

Geändert von darkstar72 (31.05.2021 um 08:37 Uhr)
darkstar72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen



Wichtige und häufig gefragte Themen

 [Forum]  E10: Mazda, die Ethanol-Beimischung und die EU-Umweltschutzlüge
 [Forum]  Sammelthread Reifen/Felgen/Fahrwerkskombination
 [Forum]  Xedos-Statistics: Produktionszahlen und Zulassungsstatistiken
 [Wiki]  Motoröl: das richtige Öl, Ölstand prüfen, Hydrostößel-Klackern
 [Wiki]  Funkfernbedienung (Einbau)

Aktuellste Wiki-Beiträge


 [17. Mai 2016]  Short Shifter



Zum Seitenanfang
 
     
© 2003-2021 wirthensohn @ Xedos-Community      Impressum      Datenschutz      Kontakt
     
 


Community
Forum
Neue Beiträge
Heutige Beiträge


Service